Jugend+Sport

J+S-Leiter

Möchtest du J+S-Leiter werden und in deiner Jugendgruppe als Leiter tätig sein? Deine Erfahrungen und deine Freude am Bergsport an Kinder und Jugendliche weitergeben? Jugend+Sport bietet die eine umfassende Ausbildung in den Sportarten Bergsteigen, Sportklettern und Skitouren.

 

Sämtliche Informationen zu den Aus- und Fortbildungen von Jugend+Sport findest du auf der Homepage des Bundesamtes für Sport BASPO.

Aus- und Fortbildungsmodule J+S

Alle J+S-Leiterkurse und J+S-Fortbildungsmodule des SAC sind online:

J+S-KURSE SAC 

 

Zusätzliche J+S-Aus- und Fortbildungsmodule findest du auf dem aktuellen Kursplan des BASPO:

J+S-Kurse BASPO


Neues Sportförderungsgesetz

Das neue Sportförderungsgesetz ist am 1. Oktober 2012 in Kraft getreten. Mit dem neuen Gesetz gibt es wichtige Änderungen für deine JO.

Die neuen „Leitfäden“ zu den einzelnen Sportarten findest du auf www.jugendundsport.ch bei der jeweiligen Sportart unter „Downloads“:

Die wichtigsten Änderungen für die JO

Durch das neue Sportförderungsgesetz gibt es wichtige Änderungen für die JO's. Eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuerungen findest du hier:

Sportklettern Indoor/Outdoor

Neu muss auch für Aktivitäten Sportklettern Indoor pro 6 TN ein Leiter anwesend sein.

Ein Gruppenleiter Sportklettern kann neu keine Indoor-Aktivitäten Sportklettern mehr leiten. Es muss auch beim Sportklettern Indoor immer ein Kursleiter anwesend sein.

Bei Aktivitäten Sportklettern können als Kursleiter auch J+S-Kursleiter Bergsteigen eingesetzt werden.

Bei der Anmeldung eines Sportkletter-Kurses auf der SPORTdb muss neu zwischen Indoor und Outdoor gewählt werden. Wenn eine Gruppe Indoor und Outdoor klettern will müssen dementsprechend 2 Kurse angemeldet werden. Für beide Kurse müssen die Minimalbedingungen erfüllt werden.

Struktur J+S-Kurse

Neu gibt es für Bergsteigen und Skitouren einen Kursleiter 1 und Kursleiter 2.

Dauer der Ausbildung:
J+S-Leiterkurs, 6 Tage
J+S-Kursleiter 1, 6 Tage
J+S-Kursleiter 2, 6 Tage

Die Anforderungen für die Teilnahme an den Leiterkursen findest du auf der Website von J+S unter der jeweiligen Sportart. Vorerst sind die Informationen nur in der französischen Version aufgeschaltet. Die Übersetzungen sind in Bearbeitung.

J+S-Leiter die eine Anerkennung als Kursleiter nach altem System haben werden seit dem 1. Oktober 2012 automatisch als Kursleiter 2 anerkannt.

Ein J+S-Kursleiter 1 oder 2 wird direkt zum Kurs J+S-Kursleiter 1 einer anderen Bergsportart zugelassen (Bsp: Ein J+S-Kursleiter 1 Skitouren kann direkt am Kurs J+S-Kursleiter 1 Bergsteigen teilnehmen).

Neu muss für den Kurs J+S-Kursleiter 1 Skitouren nicht mehr vorgängig ein Lawinenkurs besucht werden (Ausbildung erfolgt direkt im Kurs). Weiterhin wird aber für die Teilnahme am Kurs J+S-Kursleiter in allen Bergsportarten ein gültiger Samariter oder Erste-Hilfe-Ausweis (Nothelferausweis ist nicht gültig) vorausgesetzt.

Empfehlungen für Kursleiter:

Bergsteigen:
Kursleiter 1: Hochtouren bis WS+, ausgerüstete MSL, Klettergärten
Kursleiter 2: keine Einschränkung

Skitouren:
Kursleiter 1: Skitouren ohne Begehung von Gletschern und Graten welche eine Seilbenützung erfordern.
Kursleiter 2: Inklusive Begehung von Gletschern und Graten welche eine Seilbenützung erfordern.

Administration / SPORTdb

Angebote mit Start vor dem 01.10.2012 werden nach altem System durchgeführt und abgerechnet. Sie dürfen maximal bis 31.03.2013 dauern.

Angebote mit Start nach dem 01.10.2012 werden nach neuem System durchgeführt und abgerechnet. Sie können ab sofort angemeldet werden.

-„sistiert“ heisst neu „weggefallen“.

-„passiv“ heisst neu „weggefallen archiviert“

Gruppenleiter

Notfalls können in allen Bergsportarten als zusätzliche Leiter bei mehr als 6 Teilnehmern neu auch Gruppenleiter einer anderen Bergsportart eingesetzt werden.

 

Subventionen

Neu wird nicht mehr unterschieden zwischen Indoor- und Outdoor-Stunden:

Neu gilt:

-Pro Kurs CHF 100.00 Grundbetrag für jeden erforderlichen J+S-Leiter
-CHF 1.30 pro Teilnehmerstunde (egal ob In- oder Outdoor)
-Es sind pro Tag maximal 5 Stunden pro Teilnehmer anrechenbar.

Berechnung Grundbetrag: Die 20% der Aktivitäten mit der geringsten Anzahl Teilnehmern werden nicht berücksichtigt. Von den verbleibenden 80% der Aktivitäten wird für die Berechnung die Teilnehmerzahl der Aktivität mit der geringsten Anzahl Teilnehmer verwendet:

Bsp: Total 10 Aktivitäten, 6 – 15 TN
-2 x 15 TN
-2 x 12 TN
-2 x 10 TN
-2 x 8 TN
-2 x 6 TN

Die beiden Aktivitäten mit 6 TN (=20% der Aktivitäten) werden nicht berücksichtigt. Von den restlichen Aktivitäten mit 8, 10, 12 oder 15 TN wird jene mit 8 TN (=geringste Anzahl TN) berücksichtigt:

Für 8 TN braucht es 2 Leiter = 2 x Grundbetrag

= CHF 200.-

 

Bergführerpauschale

Für jeweils 45 Teilnehmerstunden wird eine Pauschale ausgerichtet. Berücksichtigt werden die Stunden derjenigen J+S-Aktivitäten, die unter der Verantwortung des Bergführers stattgefunden haben und an denen der Bergführer selber teilgenommen hat. Angebrochene Einheiten von 45 Teilnehmerstunden werden aufgerundet. Die Bergführer müssen über eine gültige Anerkennung als J+S-Leiter verfügen. Beim Sportklettern werden nur für Outdoor-Aktivitäten Bergführerpauschalen ausgerichtet.

Berechnungsbeispiel Kurs Sportklettern Outdoor:

 

Aktivität

Teilnehmer

Stunden

Bergführer ?

TnH mit Bergführer

Tour, 2 Tage

10

10

Ja, 1 Bergführer

100

Tour, 2 Tage

10

10

Nein, kein Bergführer

0

Tour, 1 Tag

8

5

Ja, 1 Bergführer

40

Tour, 1 Tag

5

4

Nein, kein Bergführer

0

Tour, 2 Tage

9

10

Ja, 1 Bergführer

90

Total Teilnehmerstunden mit Bergführer = 230
230 / 45 = 5.11 = maximal 6 Bergführerpauschalen
Bergführer war an 5 Tagen anwesend

àEs werten Total 5 x CHF 260.00 ausbezahlt

 

Berechnungsbeispiel Kurs Skitouren:

 

Aktivität

Teilnehmer

Stunden

Bergführer ?

TnH mit Bergführer

Tour, 2 Tage

3

10

Ja, 1 Bergführer

30

Tour, 2 Tage

10

10

Nein, kein Bergführer

0

Tour, 2 Tage

3

8

Ja, 1 Bergführer

24

Tour, 1 Tag

5

4

Nein, kein Bergführer

0

Tour, 1 Tag

25

4

Ja, 1 Bergführer

100

 

Total Teilnehmerstunden mit Bergführer = 154
154 / 45 = 3.42 = maximal 4 Bergführerpauschalen
Bergführer war an 5 Tagen anwesend.

à werten Total 4 x CHF 260.00 ausbezahlt

 

 

J+S-Kindersport

Seit dem 1. Oktober 2012 gibt es bei J+S zwei Zielgruppen:
- J+S-Kindersport für 5- bis 10-Jährige
- J+S-Jugendsport für 10- bis 20-Jährige

Dank der neuen Umsetzungsform rund um eine einzelne Sportart sind nun auch Kurse und Lager mit altersgemischten Gruppen, also mit Kindern und Jugendlichen in der gleichen Gruppe, möglich und abrechenbar.

Weiterbildung Kindersport

Ab 1.1.2013 werden die Weiterbildungen der Zielgruppen J+S-Kindersport und J+S-Jugendsport gegenseitig nicht mehr anerkannt. Leiterinnen und Leiter, die in beiden Zielgruppen tätig sein wollen, werden ihre Leiteranerkennungen in separaten Weiterbildungsmodulen des Kinder- bzw. Jugendsports verlängern müssen.

è  Der SAC bietet kombinierte, 2-tägige Kurse an in welchen die Anerkennung J+S-Jugendsport und J+S-Kindersport gleichzeitig verlängert werden können:

Modul Kindersport – Bergsteigen, SAC 13-7100, 21.09. – 22.09.2013, Magglingen

 

Mit Anerkennung Jugendsport zu Kindersport

Leiterpersonen mit Anerkennung Jugendsport (z.B. J+S-Leiter Sportklettern Jugendsport) besuchen den 2-tägigen Einführungskurs Leiter Kindersport und erhalten die Anerkennung in dieser betreffenden Sportart, z.B. J+S-Leiter Sportklettern Kindersport.

 

Anerkennung im Jugend- und im Kindersport

Wer heute bereits sowohl über eine J+S-Leiteranerkennung Kids als auch über eine in einer Sportart verfügt, erhält per 1. Oktober sportartspezifische Leiteranerkennungen für beide Zielgruppen

Fragen zum neuen Sportförderungsgesetz?

Neues Sportförderungsgesetz J+S

Informationen zum neuen Sportförderungsgesetz findest du hier. Die Neuerungen gelten ab dem 1. Oktober.

Wichtige Änderungen mit dem neuen Sportförderungsgesetz

Produced by newimpact AG