Boulder-Weltcup in Meiringen eröffnet die internationale Sportklettersaison 2017

17.03.2017

Vom 7. bis 8. April 2017 messen sich in Meiringen (BE) die weltbesten Sportkletterinnen und -kletterer bei einem Boulder-Weltcup. Mit diesem Wettkampf wird gleichzeitig die internationale Saison eröffnet. 19 Schweizer Athletinnen und Athleten sind im Berner Oberland am Start. Petra Klingler, amtierende Boulder-Weltmeisterin, gilt als grosse Schweizer Hoffnungsträgerin. 

Bereits zum zweiten Mal feiert die internationale Boulder-Elite im Haslital den Saisonauftakt im Sportklettern. Für den ersten Boulder-Weltcup der Saison 2017 reist das SAC Swiss Climbing Team mit neun Damen und zehn Herren ins Berner Oberland. Angeführt wird das Schweizer Team von Petra Klingler, die vergangene Saison in Paris den Boulder-Weltmeistertitel gewonnen hat. „Ich freue mich wie jedes Jahr, die neue Saison in Angriff zu nehmen. Natürlich kommt mit dem Titel auch ein grösserer Druck. Aber ich versuche die Erwartungen an mich selber nicht allzu zu hoch zu stecken. Natürlich würde ich sehr gerne aufs Podest klettern. Aber zu Beginn der Saison ist es schwierig abzuschätzen, wo die anderen Athletinnen stehen. Erst beim ersten Wettkampf stellt sich heraus, was die anderen während des Winters gemacht haben“, meint die 25-jährige Züricherin.

 

Programm IFSC Boulder-Weltcup Meiringen:

Donnerstag, 6. April 2017:

18.45–19.45 Uhr            Eröffnungsfeier Haslital Mountain Festival

Freitag, 7. April 2017:

10.00–14.30 Uhr            IFSC Climbing World Cup: Qualifikation Herren
16.30–20.00 Uhr            IFSC Climbing World Cup: Qualifikation Damen


Samstag, 8. April 2017:

11.00–14.00 Uhr            IFSC Climbing World Cup: Halbfinale Damen und Herren
18.30–20.30 Uhr            IFSC Climbing World Cup: Finale Damen und Herren
anschliessend                Siegerehrung

 

Weitere Informationen zum Haslital Mountain Festival
Startliste


Produced by newimpact AG