Bergsport & Klimawandel

Das Thema Klimawandel ist aktuell und der Bergsport davon besonders stark betroffen. Die Bergsportlerinnen und Bergsportler sehen sich mit den ersten konkreten Auswirkungen der steigenden Temperaturen konfrontiert: einige Hüttenwege und zahlreiche Routenzugänge werden durch den Gletscherschwund und den Permafrost-Rückgang schwieriger oder gefährlicher, die Wasserversorgung von einigen SAC-Hütten wird durch Abschmelzen von Ewigschnee-Feldern prekär und die Zunahme von extremen Wetterereignissen erschwert die Planung von Bergtouren.
Bergsportler sind jedoch nicht nur Betroffene des Klimawandels, sondern selber auch mitverantwortlich für die steigenden CO2-Emissionen. Entsprechend ist auch der SAC gefordert. Er muss sich einerseits Anpassungsstrategien überlegen und andererseits seine eigene Verantwortung wahrnehmen.

Produced by newimpact AG