Campieren & Biwakieren

In den Bergen unter freiem Himmel zu übernachten ist ein besonderes Erlebnis. Dabei ist wichtig, dass wir uns möglichst rücksichtsvoll verhalten, sensible Lebensräume schonen – und geltende rechtliche Bestimmungen befolgen.

 

Im Schweizerischen Nationalpark, in eidgenössischen Jagdbanngebieten, vielen Naturschutzgebieten und in Wildruhezonen (während der Schutzzeit) ist freies Campieren ausdrücklich verboten oder aufgrund von Betretungsverboten nicht möglich. Je nach Kanton oder gar Gemeinde können weitere Einschränkungen gelten.

 

Ansonsten ist eine einzelne Übernachtung einer kleinen Anzahl Personen im Gebirge oberhalb der Waldgrenze aber meist unproblematisch – wenn sie rücksichtsvoll erfolgt. Gerade im Frühsommer, während der Brutzeit bodenbrütender Vögel wie Steinrötel, Steinhuhn oder Schneehuhn, ist im Umfeld von Felsblöcken und strukturreichen Zwergstrauch- und Rasenflächen aber auch dort ein gewisses Störungspotenzial vorhanden. 

 

Ein Notbiwak ist grundsätzlich erlaubt.

Das SAC-Merkblatt „Campieren und Biwakieren in den Schweizer Bergen“ (2014) informiert nicht nur über die rechtliche Lage, sondern zeigt auch auf, wie wir uns bei der Planung und vor Ort rücksichtsvoll verhalten können – damit Campieren und Biwakieren auch in Zukunft möglich bleibt. Zudem werden auch Sicherheitsaspekte thematisiert.

 

Das Merkblatt ist in 4 Sprachen (D, F, I, E) als PDF verfügbar (siehe rechts "Downloads") und kann ausgedruckt leicht zu einer handlichen Broschüre gefaltet werden (Ausdruck A4 / farbig / doppelseitig über kurze Seite).

 

Für die Abgabe an Kursen kann es auch in Druckform bestellt werden (ab 5 Stück, nur D und F, mit Einzahlungsschein für freiwillige Spenden). BESTELLEN

 

 

Karte Schutzgebiete und sensible Lebensräume

Links

kkgeo.ch - kantonale Geoportale (kantonale und kommunale Naturschutzgebiete)

 

respektiere-deine-grenzen.ch - Schneesport mit Rücksicht auf Wildtiere

 

alternatives-wandern.ch - viele Infos zu Campieren und Biwakieren

 

 

Beitrag auf SRF1

"Ratgeber" vom 30.7.2015 zum Thema Campieren und Biwakieren. Interview mit Jerun Vils.

Produced by newimpact AG