Klimafreundliche Anreise

Im Vergleich zu andern Sportarten wird im Bergsport sehr viel Zeit und Energie für die An- und Rückreise aufgewendet. Entsprechend liegt im Bergsport bei der Mobilität das weitaus grösste Potenzial um die Emission von Treibhausgasen (z.B. CO2) zu verringern. Dieses Potenzial so weit wie möglich auszuschöpfen ist umso wichtiger, da der Bergsport sehr direkt von den Auswirkungen der erhöhten Treibhausgasemissionen und der dadurch verursachten Klimaerwärmung betroffen ist.

Tipps für die klimafreundliche Anreise

  • Ergänzungen zum öV-Netz: Mit AlpenTaxi, busalpin oder Mobility kommst du gerade in Berggebieten noch weiter.
  • Auch die Anreise will organisiert sein: Gerade bei Gruppenreisen lohnt es sich Gruppentickets zu organisieren, PWs zu füllen oder auch mal einen Kleinbus zu mieten.
  • öV-tauglicher Treffpunkt: Wenn möglich den Gruppentreffpunkt auf öV-Verbindungen abstimmen.
  • Wissen wo aussteigen: Auf der schweizmobil-Karte findest du sämtliche öV-Haltestellen.
  • Volle Autos sind effizienter: Ab zentralem Treffpunkt Weiterfahrt in Fahrgemeinschaften.
  • Auf zwei Rädern schnell zum Start: Nimm das Fahrrad mit oder Miete eins am Bahnhof.
  • Über Nacht ans Ziel: Europareisen sind bequem auch mit Nachtzug möglich.

Zahlen und Fakten

Primärenergieverbrauch

  • Ein voll ausgelasteter PW verbraucht pro pkm rund 2-mal so viel Primärenergie wie ein voll ausgelasteter Kleinbus.
  • Ein voll ausgelasteter Kleinbus verbraucht pro pkm ca. gleich viel Primärenergie wie ein durchschnittlich ausgelasteter Zug.
  • Ein durchschnittlich ausgelastetes Flugzeug verbraucht pro pkm rund 5-mal so viel Primärenergie wie ein durchschnittlich ausgelasteter Fernverkehrszug.

Zahlen aus Datentabelle mobitool

 

Treibhausgasemissionen

  • Ein voll ausgelasteter Personenwagen (PW) emittiert pro Personenkilometer (pkm) rund 2-mal so viel CO2-Äquivalente* (equ.) wie ein voll ausgelasteter Kleinbus.
  • Ein voll ausgelasteter PW emittiert pro pkm rund 430-mal so viel CO2-equ. wie ein durchschnittlich ausgelasteter Zug.
  • Ein durchschnittlich ausgelastetes Flugzeug emittiert pro pkm rund 1‘300-mal so viel CO2-equ. wie ein durchschnittlich ausgelasteter Fernverkehrszug.

* Umrechnung sämtlicher klimaschädlicher Gase in die Referenzgrösse „CO2-equ.“

Zahlen aus Datentabelle mobitool

 

Mobilität im SAC

Links

SBB.ch - Umfangreiche Fahrplanauskunft, günstige Freizeitangebote, Gruppenreservationen
AlpenTaxi - schnell und ökologisch in die Berge
busalpin - öV-Erschliessung im Berggebiet
Mobility - car sharing
SchweizMobil - Karte mit sämtlichen öV-Haltestellen (und vielem mehr)
arrlee - Umkreisfinder für den öffentlichen Verkehr
Europa mit dem Zug

Snow'n'Rail - Rabatt auf ÖV- und Skibillet

Ride & Glide - mit Bahn und Bus direkt auf die Piste

rent a bike - Fahrradmiete schweizweit

Produced by newimpact AG