Petra Klingler ist Europameisterin und Yannick Glatthard Vize-Europameister!

31.01.2016

Petra Klingler ist Lead-Europameisterin! Foto: Facebook UIAA

Was für ein Saisonabschluss für die SAC Eiskletter-Nationalmannschaft: Petra Klingler krönt ihre erfolgreiche Saison mit dem Europameistertitel und Yannick Glatthard wird Vize-Europameister in der Disziplin Lead.

 

Nach Bozeman (USA), Cheongsong (Korea) und Saas-Fee, fand vom 29.-31. Januar 2016 im Südtirol der UIAA Eiskletter-Weltcup in Rabenstein (ITA) statt. Das Finale zählte auch als Europameisterschaft. Am spektakulären 15 Meter hohen Eisturm fanden sowohl ein Lead- als auch ein Speed-Wettbewerb statt.
Die zwei Aushängeschilder des Schweizer Eisklettersports, die Zürcherin Petra Klingler und der Berner Oberländer Yannick Glatthard, bestätigten die Podestplätze des letzten Wochenendes in Saas-Fee. Auch im Südtirol standen beide auf dem Treppchen.

Petra Klingler ist Europameisterin
Im Weltcup musste sich Petra Klingler nur von der Koreanerin Han Na Rai Song geschlagen geben, alle anderen liess sie hinter sich - eine bärenstarke Leistung und der Europameistertitel ist ein wundervoller Abschluss einer relativ kurzen, aber sehr erfolgreichen Eisklettersaison. Fortan wird sich Petra Klingler dann wiederum dem Sportklettern, im Speziellen dem Bouldern widmen können.
In der Gesamtwertung beendet die Sportstudentin mit zwei zweiten Plätzen und einem fünften Rang das Jahr auf der fünften Position, sie hat an drei der vier Weltcups teilgenommen. Mit einem vierten zählenden Ergebnis und mindestens Rang elf wäre Petra auf Rang zwei gelandet. Unangefochtene Siegerin ist Maria Tolokonina RUS.

Yannick Glatthard wird Vize-Europameister
Der erst 18-jährige Senkrechtstarter Yannick Glatthard aus Meiringen hat sich aufs Eisklettern spezialisiert. Und dass sich das gelohnt hat, zeigte er in Rabenstein eindrücklich. In der Finalroute kletterte er bis zum Top, schaffte es aber nicht mehr, das Seil einzuhängen. Dies gelang dem Slowenen und Europameister Janez Svoljsak, der einzige, der sich vor Yannick platzierte. Der Haslitaler beendet seine Elitesaison damit als Vize-Europameister und in der Weltcup-Gesamtwertung wie Klingler auf Rang fünf. Dort stehen ebenfalls drei Resultate auf seinem Konto. Er durfte sich einen neunten, einen dritten und einen zweiten Platz verbuchen lassen. Mit einem vierten Ergebnis, dazu hätte er jedoch siegen müssen, hätte er es aufs Podest geschafft, wäre in dem Fall Zweiter geworden. Der kompletteste Lead-Kletterer der Saison ist Maxim Tomilov RUS.
 
Weitere gute Schweizer Ergebnisse
Im Lead erreichte die zweite Schweizer Athletin Sina Goetz aus Mastrils GR den 16. Rang im Weltcup und den 12. in der EM-Wertung. Die erst 16-jährige Athletin startete auch im Speed, dort erreichte sie die Ränge 16 im Weltcup und wurde damit 13. der Europameisterschaft. In der Gesamtwertung Lead beendet sie ihre Saison vielversprechend auf Platz 16, mit nur zwei Resultaten (von den vier möglichen).
Samuel Clavien schafft es auf Platz 13 der Lead-Europameisterschaft. Er ist zweitbester Schweizer in Rabenstein. Und im Speed war der Athlet aus Venthône VS mit dem 14. EM-Rang der einzige Schweizer am Start.
Kevin Huser schliesst seine Saison mit dem 18. EM-Platz und Rang 12 im Weltcup-Gesamtklassement ab. Sein 16 Jahre junger Kollege Lukas Goetz, der Zwillingsbruder von Sina Goetz, erreicht den 21. EM-Rang.

Alle Resultate (Weltcup/EM/Gesamtwertung)
Veranstalter Website
Trailer WC Rabenstein 2016
Livestream
Videos der UIAA-Weltcups
Facebook-Seite SAC Swiss Climbing



Für die Nachwuchskletterer steht der Saisonhöhepunkt bevor
Kommendes Wochenende reisen sie nochmals ins Südtirol, wo in Rabenstein auch die UIAA Jugend-Weltmeisterschaft auf dem Programm steht. Vier Mädels und sechs Herren vertreten die Schweiz und verteidigen den Rang als zweitbeste Nation, der an der letzten Weltmeisterschaft in Saas-Fee errungen wurde.

Am Start sind:
Damen, alle Youth A: Sina Goetz, Amira Kuenzli, Cora Vogel und Evelyne Fux
Herren:
Junioren: Kevin Huser, Alexander Werren und Marco Malinowski
Youth A: Yannick Glatthard und Lukas Goetz
Youth B: Jonathan Brown

Zur Erinnerung, hier die Bilanz der letzten Jugend-Weltmeisterschaft: Drei Weltmeistertitel, drei Silber- und drei Bronzemedaillen sowie den zweiten Rang im Nationenklassement - dies war die Schweizer Bilanz der Jugend-Weltmeisterschaft im Eisklettern, die am 17. und 18. Januar 2015 in Saas Fee stattgefunden hat. Kevin Huser, Yannick Glatthard sowie Sina Goetz sind die amtierenden drei Schweizer Jugend-Weltmeister!


Produced by newimpact AG