Covid-19 Empfehlungen und Massnahmen für den Bergsommer 2020

Am 6. Juni 2020 werden die Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus weitgehend gelockert. Über diese Botschaft des Bundesrates vom 27. Mai haben wir uns sehr gefreut. Denn für die SAC-Sektionen sowie alle Berggängerinnen und Berggänger bedeutet dies ein grosser Schritt in Richtung Normalität. Was genau heisst das aber für unseren Bergsommer 2020? Hier findest du alle Empfehlungen des SAC und Schutzkonzepte, die für den Bergsport sowie deinen Besuch in einer SAC-Hütte relevant sind.

Der Bundesrat beendet die ausserordentliche Lage gemäss Epidemiegesetz per 19. Juni 2020. Am 24. Juni wird er weitere Lockerungen beschliessen. Bis dahin gilt für uns Bergsporttreibende Folgendes: 

Individuelle Schutzkonzepte je nach SAC-Hütte

Jede SAC-Hütte setzt das Schutzkonzept anders um – angepasst an die entsprechenden Voraussetzungen und Infrastruktur der jeweiligen Hütte. Das heisst, das nicht überall dieselben Regeln gelten. Informiere dich unbedingt vor jedem Besuch bei der entsprechenden SAC-Hütte über ihre Regeln und Vorschriften. 

SAC-Hütten: Schutzvorkehrungen in Schlafräumen gelten auch nach dem 6. Juni

In Restaurationsbetrieben, und somit auch in den Hütten, sind ab 6. Juni 2020  Gästegruppen von mehr als vier Personen am gleichen Tisch erlaubt. Die Gästegruppen müssen an den einzelnen Tischen so platziert werden, dass die Empfehlungen des BAG betreffend soziale Distanz zwischen den Gruppen eingehalten werden. Zudem müssen pro Gästegruppe die Kontaktdaten mindestens einer Person erhoben werden. Der Begriff «Gruppe» impliziert, dass sich die betreffenden Personen kennen. Nach wie vor müssen die Gäste an den Tischen bedient werden. Die Schutzvorkehrungen in den Schlafräumen sowie alle weiteren Massnahmen in den Berghütten behalten ebenfalls ihre Gültigkeit.

Es gilt:

  • Besuche unsere Hütten nur in gesundem Zustand.
  • Reserviere deinen Schlafplatz – ohne Reservierung keine Übernachtung.
  • Bringe selber mit: Hüttenschlafsack, Kissenbezug, Desinfektionsmittel resp. Seife, Handtuch und wer will Schutzmasken. (Achtung: Manche SAC-Hütten haben Duvets und Wolldecken entfernt und es muss ein eigener Schlafsack mitgenommen werden. Informiere dich vor deiner Übernachtung bei der entsprechenden SAC-Hütte.)
  • Nimm deinen Abfall wieder mit ins Tal.

Empfehlungen für den Bergsport

Mit den Lockerungen des Bundesrates sind Sektionstouren mit mehr als fünf Personen, SAC-Kurse oder J+S-Aktivitäten ab dem 6. Juni 2020, unter Einhaltung  der entsprechenden Schutzkonzepte, wieder möglich. Personen, die über 65 Jahre alt sind, dürfen wieder am normalen Leben teilnehmen, ausser sie zählen gemäss BAG zu einer Risikogruppe. Somit freuen wir uns, auch die Seniorinnen und Senioren auf den Touren wieder begrüssen zu dürfen.   

Sportklettern Indoor

Mit den Lockerungen des Bundesrates vom 27.5. ändert sich für das Sportklettern Indoor nur wenig. Es ändert sich insbesondere die max. Gruppengrösse von 300 Personen.
Jede Kletteranlage muss über ein Schutzkonzept verfügen, um den Kletterbetrieb zu gewährleisten. Bei der Umsetzung des Schutzkonzeptes zählen der SAC und die IG Kletteranlagen (IGKA) auf die Solidarität und Selbstverantwortung aller Beteiligten. Das Schutzkonzept für SAC-Kletteranlagen wurde an die neuen Vorgaben angepasst.

Für Besucher und Besucherinnen einer Kletterhalle gilt:

  • Verzichte auf ein Training falls Symptome einer Covid-19-Infektion vorliegen oder im Haushalt oder dem nahen persönlichen Umfeld aufgetreten sind.
  • Halte dich an die Anweisungen der Kletteranlage.
Feedback