CRYSTALLIZATION - Musenalp-Express verweilen, lauschen, schweigen, hinschauen

Eine Gratwanderung: Wir folgen auf atemberaubenden Kreten dem Grenzgebiet zwischen Nidwalden und Uri, umgeben von einem Panorama das vom Säntis bis zu den Berner Hochalpen reicht. Dialekte und Musenalp-Liebesgeschichten aus den 1970er Jahren begleiten uns.

Geführt und begleitet wird die 25-köpfige «Seilschaft» von Schauspieler Gian Rupf

Special Guest: Fränggi Gehrig mit der Handorgel.  Nicht völkstümlich, nein. Eher dem Experiment zugetan.
Aufzeichnungen: Barbara Geiser, Schriftstellerin

Wann: Samstag, 27. Juli 2019, 10 bis 17h 
Besammlung:  bei der Bergstation Niederrickenbach um 9.30 Uhr
Teilnehmerzahl: Maximal 25 Personen

Gut zu wissen: Der Anlass findet bei jedem Wetter statt. Gutes Schuhwerk und Regenschutz nicht vergessen. Bei schlechtem Wetter wird eine leicht geänderter Pfad durchgeführt.

Beschränkte Platzzahl, Kosten CHF 75.-; für SAC-Mitglieder CHF 68.-. Regionale Köstlichkeiten inklusive. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen.

 

 

Unter anderem an diesem Event mit dabei:

Gian Rupf

Schauspieler

Gian Rupf

Der Bündner gibt jeder Geschichte den nötigen Klang: abgründig, witzig, hinterhältig, fein, brutal oder demütig. Sprachkünstler, Schauspieler, Programmleiter des Bergfahrt Festivals in Bergün. Seit 15 Jahren zusammen mit Rene Schnoz unter dem Label «Bergtheater». Er ist die Stimme von SRF Kulturplatz, spricht für Dok, Reporter und Sternstunden.

Fränggi Gehrig

Akkordeonist

Fränggi Gehrig

In Andermatt (Uri) aufgewachsen. Als achtjähriger begann er mit Akkordeon Spielen. Er arbeitet als freischaffender Musiker und Komponist und ist bei diversen musikalischen Projekten engagiert. Obwohl seine Wurzeln in der traditionellen Schweizer Volksmusik liegen, widmet er sich immer mehr auch der experimentellen Volksmusik, sowie anderen Stilrichtungen.

Barbara Geiser

Chronistin

Barbara Geiser

Barbara Geiser studierte Geschichte und Musikwissenschaft an der Universität Zürich. Heute arbeitet sie als freie Texterin, Autorin und Lektorin in Zürich und unterrichtet experimentelles Schreiben sowie Schreibdenken. Bekannt wurde sie mit dem Roman «Wenn du gefragt hättest, Lotta», erschienen 2018.

Feedback