100 Jahre Sektion Am Albis SAC

Die Jubiläumsschrift 100 Jahre Sektion Am Albis SAC, 1897-1997, herausgegeben zur 100-Jahr-Feier der Sektion, ist nicht nur Club-, sondern auch Zeitgeschichte. So sagt das Auf und Ab der Mitgliederzahl beispielsweise einiges aus über das wirtschaftliche und soziale Umfeld. Auch die Vergleiche der Tourenziele von den Anfängen des Sektionslebens bis zu den Jubiläumsveranstaltungen machen deutlich, wie sehr sich die Transportmöglichkeiten und das Freizeitverhalten verändert haben. Anschaulich wird auch die Hüttengeschichte der Sektion Albis dokumentiert, denn « Hüttengeschichte ist gleichsam auch Clubgeschichte. Hütten... bringen und halten Menschen zusammen ». Erlebnisse von Hüttenwarten, Berichte von Tourenteilnehmerinnen und Expeditionscracks zeigen Aspekte der aktuellen Sektionsgeschichte auf.

Mittelpunkt der Festschrift ist « Der Albis ». Der Hausberg hat der Sektion nicht nur den Namen gegeben, er ist auch das Wander- und Naherholungsgebiet, der Ort, von dem aus die « Albiser » den Kranz der Alpen bestaunen. Die Momentaufnahme in Text und Bild von der Albiskette im Gründungsjahr 1897 wird erweitert durch Beiträge zu Wald am Albis, Wintersport, utopischen und realisierten Bahnprojekten, Landschaftsschutz.

ms Gerber, Martin: Kletterführer Berner Voralpen SAC-Verlag, 1998, 360 Seiten. SAC-Mitgliederpreis Fr. 35., Ladenpreis Fr. 45. Pünktlich zu Saisonbeginn ist dieser Kletterführer im SAC-Verlag erschienen, der eine der vielfältigsten und populärsten Klettergebiete der Schweiz, die Berner Voralpen zwischen Gstaad und Meiringen, be-

^Verschiedenes

Diversi

^Divers

Gefunden

- am 1O.5.1998 auf dem Parkplatz des Rest. Campagna, Belp, ein Barryvox VS-68. Sich melden bei der Gemeindeverwaltung Belp, Fundbüro, Tel. 031/818 22 22am 14.5.1998 im Zustieg zu den Wendenstöcken ein Einfachseil 10 mm, Mammut, violett, ca. 60 m lang. Sich melden bei Markus Iff, 3800 Interlaken, Tel.033/823 26 49 Mitte Mai 1998 am Bürglen-N-Couloir ( Gantrischgebiet ) Eispickel Grivel. Sich melden bei Erich Stettier, Tel. 031/961 09 60am 16.5.1998 am Kleinen Mythen im Klettergarten « Peter und Paul » Mammut-Kletterhelm. Sich melden bei Patrick Röösli, Burgmatt 21b, 6340 Baar, Tel. 041/761 79 43am 21.5.1998 ( Auffahrt ) nach Tour auf Pizzo Lucendro auf Fibbia oberhalb des Gotthardpasses 1 Paar Klebefelle Colltex blau. Sich melden bei Hans-Ruedi Fierz, Dällikerstr. 45, 8105 Regensdorf, Tel. G 01/317 12 35, P 01/840 61 74am 22.5.1998 in nächster Umgebung der Alphütte « Luegle » ( Südaufstieg auf Simmentaler Niederhorn ) schwarze Herrenuhr, Marke AQUASTAR, mit schwarzem Lederarmband. Sich melden bei Fabian Kaspar, Manuelstr. 49, 3006 Bern, Tel. 031/352 69 69, e-mail: kaspar(at)giub.unibe.cham 24.5.1998 in der neuen Kin-derbergsteigerroute am Mattstock beim Bärenfall, Amden, Renault-Autoschlüssel mit drei weitern Schlüsseln. Sich melden bei Thomas Pfenninger, 8777 Diesbach, Tel. 055/653 11 44am 25.5.1998 am Betiispfeiler eine Uhr Marke Certina. Sich melden bei Felix Bächli jun., Tel. 01/312 10 48

Verloren

- am 17.5.1998 anlässlich des J+S-Kletterkurses im Klettergarten Mettmenalp im Glarnerland Kletterfinken Marke Boreal As, Farbe Pink. Sich melden bei Annamarie Zollinger, Strahlegg, 8469 Steg, Tel. 055/245 1114 oder 055/245 13 04am 21.5.1998 im Abstieg unterhalb des Speergipfels - vermutlich auf den ostseitigen Schneefeldern -eine IWC-Kompassuhr, schwarz, Mondphase, Datumsanzeige. Finderlohn! Sich melden bei Alois Beerli, Bacheggliweg 16, 8405 Winterthur, Tel. 052/233 35 97am 6.6.1998 entweder bei Felsblock am Rande des Rhonegletschers bei Routenverzweigung Galenstock/ Schneestock, beim Skidepot am Schneestock oder auf dem Parkplatz beim Hotel Belvédère/Furkapass je ein Paar Skifelle pink und Harscheisen zu Silvrettabindung ( zusammen mit Leim und Wachs in Plastiksack ). Sich melden bei B. Nagelisen, Pano-ramastr. 26, 6030 Ebikon, Tel. 041/440 66 30am 7.6.1998 im Klettergarten Widderstein, Mettmen GL, ein Paar Kletterschuhe Boreal Vektor, schwarz-violett. Sich melden bei Ruedi Abderhalden, Im Brühl 18, 8112 Otelfingen, Tel. 01/844 14 74

Feedback