150. Abgeordnetenversammlung in Biel Samstag, 5. Juni 2010, 10.00 Uhr, im Kongresshaus Biel

1. Begrüssung und Eröffnung der AV/Genehmigung der Traktandenliste

2. Wahl der Stimmenzähler

3. Feststellung der Präsenz

4. Jahresbericht/Jahresrechnung 2009

4.1 Jahresbericht /Jahresrechnung /Kenntnisnahme Revisorenbericht

4.2 Bericht der GPK

4.3 Genehmigung Jahresbericht/Jahresrechnung

4.4 Antrag auf Entlastung Zentralvorstand

5. Genehmigung Mehrjahresplanung/Finanzplan 2011–2013

5.1 Genehmigung Beitragserhöhung

5.2 Genehmigung Mehrjahresplanung

6. Wahlen

6.1 Erneuerungswahlen im ZV

6.2 Wahlen in die GPK

7. Anpassung Hüttenreglement

8. Projekt Alpenlandschaft Zukunft

9. Anträge der Sektionen

10. Verschiedenes

11. Nächste Versammlung

Traktandum 4 Jahresbericht/Jahresrechnung 2009

4.1 Jahresbericht/Jahresrechnung 2009/Revisorenbericht: Der Bericht wird den Sektionen zuhanden der Abgeordneten Ende April zugestellt.

4.2 Bericht der GPK: Er wird den Sektionen zuhanden der Abgeordneten Ende April zugestellt.

Traktandum 5 Mehrjahresplanung/Finanzplan 2011–2013

5.1 Genehmigung Beitragserhöhung: Im Jahr 2001 hat die Abgeordnetenversammlung letztmals eine Beitragserhöhung von fünf Franken beschlossen. Aus Sicht des ZV ist für 2011 eine Beitragserhöhung von fünf Franken nötig, um die Finanzplanung 2011 bis 2013 ausgeglichen zu gestalten und für die Zukunft etwas Spielraum zu schaffen.

5.2 Genehmigung Mehrjahresplanung/Finanzplanung: Die Unterlagen werden den Sektionen zuhanden der Abgeordneten Ende April zugestellt.

Traktandum 6 Wahlen

6.1 Erneuerungswahlen im Zentralvorstand: Brigitte Holderegger, Ressortleiterin Bergsport+Jugend, tritt nach fünf Jahren zurück. Leo Condrau, Ressortleiter Leistungssport, und Christian Gysi, Ressortleiter Umwelt, verlassen den ZV nach sieben Jahren. Der ZV wird den Abgeordneten Kandidaten zur Wahl vorschlagen.

6.2 Wahlen in die GPK: Annette Zimmerli verlässt die GPK nach vier Jahren. Den Abgeordneten wird eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger zur Wahl vorgeschlagen. Jürg Guggisberg ist ebenfalls seit vier Jahren in der GPK. Er stellt sich für eine zweite Amtsperiode zur Wiederwahl.

Traktandum 7 Anpassung Hüttenreglement  Art. 6.3.1 soll angepasst werden. Die Berechnung der Abgaben an den Hüttenfonds soll nicht mehr auf der Basis der Bruttoumsätze, sondern auf Basis der Nettoumsätze ( nach Abzug der Mehrwertsteuer ) erfolgen. Traktandum 8 Projekt Alpenlandschaft Zukunft Das Projekt Alpenlandschaft Zukunft will in einem SAC-internen Dialog definieren, welche Gebiete der alpinen Landschaften in welchem Ausmass geschützt werden sollen. An der AV 2007 wurde beschlossen, ein Pilotprojekt durchzuführen. 2009 hat die AV dem ZV den Auftrag erteilt, offene Fragen zu klären, die sich aus den Erkenntnissen der Pilotphase ergeben haben. Die AV muss nun entscheiden, ob das bereinigte Projekt in der vorliegenden Form umgesetzt werden soll. Die Sektionen haben Unterlagen zum Projekt zuhanden der Abgeordneten erhalten.

Feedback