22. Jahresbericht der Bibliothekkommission

Hinweis: Dieser Artikel ist nur in einer Sprache verfügbar. In der Vergangenheit wurden die Jahresbücher nicht übersetzt.

der

der

Bibliothekkommission der S.A.C.

auf den 31. Dezember 1912.

Im abgelaufenen Jahre wurde der Gesamtkatalog der Bibliothek fertiggestellt. Das von Herrn Ernst R. Bachmann verfaßte Sachregister, welches demselben beigegeben ist, wird beim Aufsuchen von Literatur gute Dienste leisten. Der Katalog, mehr als 10 Bogen stark, umfaßt nunmehr 2335 Nummern, gegenüber von 1406 Nummern, die der Katalog vom Jahre 1905 aufweist. Es sei auch an dieser Stelle der Verwaltung der Stadtbibliothek für die große Arbeit, die sie durch die Zusammenstellung des Kataloges auf sich genommen hat, der wärmste Dank ausgesprochen. Es wurden 3000 Exemplare gedruckt, von denen 1244 an die Sektionen im Verhältnis zur Mitgliederzahl, 50 an das Zentralkomitee gesandt wurden- über die übrigen wird eine bestimmte Verfügung noch getroifen werden.

Im vergangenen Jahre ist das Regulativ über die Benutzung der Bibliothek des S.A.C. revidiert worden. Der Wortlaut findet sich in extenso in Nr. 15 der Alpina, Jahrgang 1912; ein Auszug aus demselben ist dem neuen Katalog vorgedruckt.

Dem Wunsche des Schweizerischen Ski-Verbandes, der dahin ging, daß seine Bibliothek der Bibliothek des S. A, C. angegliedert werde, wurde entsprochen. Die Angliederung gestaltet sich zunächst in folgender Weise: Sämtliche Bestände der Bibliothek des S.S.V. werden in die Journale und Inventare der Bibliothek des S.A.C. eingetragen und erhalten neben dem Stempel des S.S.V. den Stempel des S.A.C. Es wird für die Bücher des S.S.V. keine besondere Rechnungskontrolle geführt; die vorhandene Literatur wird daher gebunden eingesandt. Auch werden keine besonderen Kataloge erstellt und es wird keine besondere Statistik geführt, sondern beides mit Katalog und Statistik der Bibliothek des S.A.C. vereinigt. Der Schweizerische Ski-Verband behält sich das Eigentumsrecht der von ihm eingesandten Bücher vor.

Aus dem Kapitel „ Erwerbung alpiner Literatur " ist besonders hervorzuheben, daß von einem englischen Antiquariate eine größere Zahl älterer, wichtiger Werke angeschafft werden konnte, so daß wir auf diesem Gebiete nunmehr einen ansehnlichen Bestand haben.

Zuwachs der Bibliothek:

Es wurden erworben:Bände Broschüren Berichte Panoramen durch Kauf10073 durch Geschenk und Tausch76 149741 Total 176 15674 Benützung der Bibliothek: Von Mitgliedern des S.A.C. wurden 781 Bände entlehnt, davon nach auswärts 162 Bände. Aus der Bibliothek des S.A.C. wurden im ganzen 876 Bände ausgeliehen.

Für die Bibliothek-Kommission, Der Präsident: Dr. E. Walder.

Zweiundzwanzigste Jahresrechnung der Kommission für die

Bibliothek des S.A.C.

auf 31. Dezember 1912. Vom Quästor: Dr. F. G. Stebler in Zürich.

Einnahmen.

Beitrag der Zentralkasse des C. Fr. 1000. Fr. 1000. Ausgaben.

I. Anschaffung von BüchernFr. 836. 15 II. Buchbinder „ 108. 60 III. Verschiedenes „ 45. 60Fr. 990.35 Abrechnung.

EinnahmenFr. 1000. Abzüglich:

Passivsaldo vom 31. Dezember 1911„ 11.56Fr. 988.44 Ausgaben„ 990.35 Vorschuß des Quästors Fr. 1. 91 Der Präsident: Dr. E. Walder.

Vom Zentralkomitee genehmigt am 17. Februar 1913.

Der Präsident: Henne.

Feedback