Albert Hürner: Wanderbilder aus dem Gadmental

Das vorliegende Büchlein ist ein Werk der Pietät, indem der Herausgeber, U. W. Züricher, als ein Freund und Berggenosse des am 31. Juli 1908 am Ober-Gabelhorn verunglückten Pfarrers Albert Hürner, es unternommen hat, das im Manuskript durchaus fertige Büchlein herauszugeben, als einen letzten Gruß des Toten an alle diejenigen, die gleich ihm den Bergen zugetan waren, und an die Bewohner des Gadmentals, wo der Verstorbene in den letzten Jahren seines kurzen Lebens in Ausübung seiner Seelsorgerpflicht bei einer ihm mit Vertrauen entgegenkommenden Bevölkerung, nach bitteren Erfahrungen anderswo, Befriedigung gefunden hatte. Der Pietät unbeschadet hätte, glauben wir, der Herausgeber an einigen Stellen die korrigierende Hand anlegen dürfen. Die gelegentlichen Bemerkungen über Volkscharakter, Verkehrs- und Erwerbsverhältnisse im Gadmental sind instruktiv, und erfreulich ist der patriarchalische Sinn des Erzählers. Topographisch wertvoll und gut lesbar sind die den Hauptstoff des Büchleins bietenden Fahrtbeschreibungen Pfarrer Hürners: Ein winterlicher Spaziergang auf Skiern; ein Herbsttag im Gebirge in der Gesellschaft eines Gemsjägers und Strahlers; Steinalp und Steingletscher; die Gipfel und Gebirgsübergänge in der Umgebung der Steinalp ( 1. Die Fünffingerstockgruppe. 2. Giglistock mit Abstieg nach dem Gadmental. 3. Über die Steinlimmi nach der Windegg. 1. Sustenhorn und Gwächtenhorn ): Clubhütte bei den Tältiplatten und die Gipfel der Umgebung; eine Besteigung des Hintern Tierberghorns mit Begehung des Maasplankstocks und Dammastocks; Tierälplistock und Diechterhörner; Sätteli-Engstlenalp. Der Herausgeber hat durch eine von ihm gezeichnete Umschlagdecke, Buchschmuck und geschicktes Silhouettieren der Hürnerschen Aufnahmen dem Büchlein ein ansprechendes Gewand verliehen und durch einen Auszug aus dem Führertarif für die Stationen Nessental, Gadmen, Windegghütte, Trifthütte, Steinalp, Engstlenalp ( Tarife von Meiringen aus berechnet ) und durch ein Verzeichnis der Führer, Unterkunftsgelegenheiten und Clubhütten in der Gemeinde Gadmen für dessen Brauchbarkeit als Fremdenführer gesorgt.Redaktion

Feedback