Alpen-Blicke.ch Heimat, Energie, Freizeit, Transit

Der Band ist eine beeindruckende fotografische Bestandesaufnahme der Schweizer Bergwelt. 250 Fotos dokumentieren das Leben und Treiben in den Alpen, wie es sich heute präsentiert. Im Fokus hat Jost den Menschen: Da sind die Alpinbewohner, denen die Berge - ihre Heimat -ein Auskommen geben. Und da ist die laute Gegenwelt - das grosse Heer der Städter, die in den Bergen Erholung, Spass und Nervenkitzel suchen. Der Fotograf öffnet immer wieder den Blick auf die einzigartige Bergwelt, deren Schönheit bedroht ist. In den Alpen finden höchst kontroverse touristische Entwicklungen statt. Ein Prozess der «Disneylandisierung» ist in Gang, den Jost bildlich gnadenlos dokumentiert und den der Autor Helmut Scheben in seinem Essay bestechend klar nachzeichnet. Beide machen deutlich, was auf dem Spiel steht. Emil Zopfi schildert, wie er die Veränderungen der Bergwelt durch die Nutzung der Wasserkraft von Kindsbeinen an miterlebt hat. Den Kampf von Kilowattstunden gegen Lebensraum, der ganze Dörfer in den Stauseen versinken liess. Erwin Koch bereichert den Bildband durch zwei literarische Porträts von Bergbewohnern.

Feedback