Alpenmärchen Geschichten und Sagen aus den Schweizer Bergen

In den Alpenmärchen treiben wilde Mannli ihr Unwesen, Adler entführen kleine Kinder, der schwarze Wasserbutz lässt ganze Berghänge zu Tal rutschen. Und immer wieder geht es um Milch und Käse, um Hirten und Kühe. Die Themen der Märchensammlung, die Eva-Maria Wilhelm herausgegeben hat, spiegeln die Lebens- und Arbeitsbedingungen im Alpenraum wider: Die Natur ist nur bedingt kontrollierbar, die Arbeit ist hart, und ihre Früchte sind immer wieder in Gefahr. Die Autorin hat Geschichten aus einer ganzen Reihe von Märchensammlungen ausgewählt. Sie behielt die zuweilen altertümliche Sprache bewusst bei, was den Texten eine ganz eigentümliche Kraft verleiht. Die grossartigen Illustrationen von Karin Widmer nehmen diesen Sprachduktus auf. Nicht alles ist leichte Kost: Einige Märchen, darunter eine Variante des Sennen­tuntschi-Stoffs, sind in Text und Bild so drastisch, dass sie Kindern durchaus Albträume bescheren könnten.

Feedback