Alpiner Büchermarkt

Jaisli Ruedi, Villiger André Trans Swiss Trail. Fernwanderweg-führer Porrentruy–Chiasso

Werd Verlag Zürich 2002, ISBN 3-85932-382-2. Fr. 39.90

Römerwege, Walserwege, Jakobswege, Säumerpfade und natürlich all die verschieden farbig markierten Wander-und Bergwanderwege – die Schweiz hat eine lange Wandertradition. Weniger bekannt sind Fernwanderwege nach dem Vorbild der « Grandes Randonnées » in Frankreich. Der « Trans Swiss Trail » führt über 500 km vom äussersten westlichen Zipfel der Schweiz bis zum südlichen Grenzübergang Chiasso, stützt sich auf die bestehenden Wegmarkierungen der Schweizer Wanderwege und zeigt dabei die überraschend reiche Vielfalt der Schweizer Landschaft auf. An der Idee zu diesem Werk war neben Schweizer Wanderwege SAW und Schweizer Naturfreunde auch der SAC beteiligt. Schaffner Albert engadin aktiv

Montabella Verlag, St. Moritz 2003; ISBN 3-907067-9. Fr. 27.–

Der Führer macht über 130 Vorschläge zur Feriengestaltung im Engadin wie kindergerechte Biketouren, die spannendsten Museen und Burgen, versteckte Wasserfälle und Bademöglichkeiten, der neueste Adventure-Trek, aber auch kurze Wanderungen für Geniesser, Tipps für Schulausflüge usw. Ein witzi-ges Büchlein, das fast jedem was zu bieten hat.

Gruppen-Unterkünfte 2003/2004

Verlag Zürcher Kantonale Mittelstufen-konferenz, Elgg 2003; ISBN 3-03794-002-6. Fr. 21.–

Wiederum eine geballte Ladung Information auf 344 Seiten. Ein Buch, das sich an all jene wendet, die eine Gruppenunterkunft suchen – Schulklassen, Lehrlingsgruppen, Sportklubs, Erwach-senengruppen, Lagerleiter, Pfadfinder. 1196 Gruppenunterkünfte werden vorgestellt mit Haus-, Kontakt- und, falls vorhanden, Internetadressen. Dazu Informationen über Preis, Anzahl Plätze, Sanitäranlagen, Infrastruktur der Unterkünfte sowie Ortsinformationen mit Sport- und Exkursionsmöglichkeiten. Fast alle Häuser sind abgebildet. Eine Internetplattform als Ergänzung zum Führer ermöglicht eine laufende Aktualisierung der Informationen. Spillmann Richi Berg-Beizli-Führer 2003/2004

Spillmann Verlag, Zürich 2003, 6. Auflage; ISBN 3-9520439-2-3. Fr. 33.–

Aufgeführt sind 1042 bewirtschaftete Alphütten, Alpwirtschaften, Métairies, Buvettes und Grotti aus der ganzen Schweiz, die nur zu Fuss oder mit dem Bike erreichbar sind. Die 65 neu dazuge-kommenen Lokale stammen vor allem aus der Innerschweiz, dem Wallis und dem Berner Oberland, wo vor allem Bergbauern neu Speis und Trank anbieten.

Jahrbuch 2002 Sicherheit im Bergland

Österreichisches Kuratorium für Alpine Sicherheit, Innsbruck, 2002. 1 Druck-kostenbeitrag E 13.– zzgl. Versandspesen

Schwerpunkte der Jahrbuchausgabe 2002 sind die Fun- und Extremsportarten sowie die juristische Aufarbeitung des Lawinenunglücks im Jamtal aus dem Jahr 1999. Dazu kommen die jährliche Alpin-Unfallstatistik 2001 sowie die Lawinenereignisse 2001/2002.

Poljak ˇZeljko Küstengebirge Kroatiens – ein Wanderführer

ˇSkolska knjiga, Zagreb 2002,

ISBN 953-0-61548-5. E 13.41

Wer zu Fuss oder mit dem Auto an der Küste Kroatiens unterwegs ist, findet in

d_48_51.qxd 11.8.2003 10:29 Uhr Seite 50 DIE ALPEN 8/2003

Verschiedenes

Diversi

Divers

Feedback