Auerhahnbalz beobachten verboten

Mit einem neuen Jagdgesetz will die Zuger Regierung Wildtiere besser schützen. Zu den Massnahmen gehört unter ­anderem ein Verbot, Raufusshühner wie den Auerhahn bei der Balz zu beobachten. Wer zufällig an balzenden Vögeln vorbeikomme, dürfe diese ­natürlich beobachten, verhindert werden sollen laut Vernehmlassungsunterlagen touris­­tische Beobachtungsausflüge.

Feedback