Aus für Kletter-WM in der Schweiz

Die Weltmeisterschaften im Sportklettern 2009 finden nicht in Grindelwald statt. Mitte Juni hat das Organisationskomitee aus Grindelwald aufgrund finanzieller Risiken seinen Rückzug bekannt gegeben. Für den Schweizer Alpen-Club SAC und das Schweizer Sportklettern hätte die WM in Grindelwald den Höhepunkt einer vierjährigen Planung darstellen sollen. Mit zwei Weltcups ( Bouldern in Grindelwald und Lead in Zürich ) hatte man sich das nötige Know-how angeeignet, um für diesen Grossanlass vorbereitet zu sein. Das WM-OK Grindelwald hatte bereits im Mai dieses Jahres signalisiert, dass es nicht in der Lage sein wird, die Weltmeisterschaften im Sportklettern durchzuführen. Dies, obwohl zu diesem Zeitpunkt bereits beträchtliche Sponsoring-summen sichergestellt waren. Auch die verschiedenen Vorschläge des SAC für eine Sicherung dieses wichtigen Anlasses vermochten das OK nicht mehr zu überzeugen. Der SAC als verantwortlicher Sportverband gab in der Folge den Grossanlass an den Internationalen Sportkletter-Verband IFSC zurück. Kurz darauf konnte der IFSC mit Xining in der chinesischen Provinz Qinghai einen neuen Veranstalter für die WM präsentieren. Die Sportkletter-Weltmeisterschaften werden damit zur grossen Enttäuschung vieler nicht in Grindelwald, sondern Ende Juni 2009 erstmals ausserhalb Europas ausgetragen.

Feedback