«Aus rauhen Kehlen»

Ein starker Kontrast: Auf dem Cover der Winterausgabe 1947/48 des Naturfreunds, der Zeitschrift des Touristenvereins Die Naturfreunde, ein sonnig-warmes Foto des Corvatsch-Skitourengebietes vom berühmten Fotografen Albert Steiner. Und im Innenteil ein sonnig-eiskalter Bildbericht von Ernst Reiss, Mitglied der Naturfreunde und des SAC, über die erste Winterdurchsteigung des Südwestpfeilers des Piz Ela (3339 m) am 26./27. Dezember 1946; mit dabei waren Bruder Stefan Reiss und Hannes Huss. Über «weihnächtliche Skihochfahrten in den Bündner Bergen» berichtete Ernst Reiss, 1956 weltweit bekannt geworden als Erst­besteiger des Lhotse, in den «Alpen» von 1947; dort fehlt die schwierige Fahrt durch die Ela-Südwand, aber im Reiss-Buch Mein Weg als Bergsteiger kann bequem darüber gelesen werden. Etwa in der Chamona d’Ela CAS (2252 m), erreichbar in 3½ Stunden von Filisur aus. Von dort stiegen am 25. Dezember 1946 auch Reiss und seine Kameraden zur Hütte auf; abends erfüllten dann «frohe Weihnachtslieder aus rauhen Kehlen» die Stube.

Feedback