Editorial

Tourentipp

Die kaiserliche Haute Route
Die kaiserliche Haute Route

Die kaiserliche Haute Route

Nehmen Sie eine Karte. Verbinden Sie im Geist zwei Punkte. Suchen Sie den schönsten Weg, um den Ausgangspunkt zu verlassen und den Zielpunkt zu erreichen. Das ist wohl das Wesentliche an einer Haute Route.
Artikel lesen
Neues Leben auf alten Inkapfaden
Neues Leben auf alten Inkapfaden

Neues Leben auf alten Inkapfaden

Trekking in grossen Höhen und komfortable Unterkünfte sind in Südamerika nicht länger unvereinbare Gegensätze: Mountain Lodges of Peru (MLP) lockt seit einem Jahr mit luxuriösen Lodges Naturfreunde ins Inkareich zwischen Cusco und Machu Picchu. Die Unterkünfte sind ökologischen Grundsätzen verpflichtet.
Artikel lesen
Wo einst Hemingway über die Hänge glitt
Wo einst Hemingway über die Hänge glitt

Wo einst Hemingway über die Hänge glitt

Die einmalige Kombination aus vielfältigen Skigipfeln, ideal geneigten Firnhängen, hinreissenden Glet-scherszenerien und heimeligen Hütten machen die Silvretta zum Ski tourenparadies. Ihre Schönheit inspirierte einst sogar Hemingway.
Artikel lesen

Sicherheit

Schwanger am Berg?
Schwanger am Berg?

Schwanger am Berg?

Dürfen, können, sollen schwangere Frauen in den Bergen aktiv sein? Heikle Fragen, die viele Ärzte vorsichtshalber abschlägig beantworten, da allein schon die Schwangerschaft den Organismus auf Touren bringt fast wie beim Bergsteigen: verstärkter Kalorienbedarf, mehr Atemarbeit, erhöhter Pulsschlag.
Artikel lesen

Stark und Schnell

Porträt eines Amateurteams
Porträt eines Amateurteams

Porträt eines Amateurteams

Bei Skitourenrennen muss jeder selber hochlaufen. Da aber bei diesem Sport sowohl Gebirgs- als auch Aus-dauersporterfahrung gefragt sind und Trainings im hochalpinen Gelände nie allein durchgeführt werden sollen, bilden sich mehr und mehr lokale Trainingsgruppen – nach der Romandie zunehmend auch in der Deutschschweiz. Eine davon haben wir im Berner Oberland angetroffen.
Artikel lesen

Bergleben

Der Fall der Haftfelle
Der Fall der Haftfelle

Der Fall der Haftfelle

Einen Schritt vorwärts, und keinen Zentimeter zurück, so sollte es auch beim Aufstieg mit Ski funktionieren. Doch das war lange nicht der Fall. Die Chancen auf kraftsparendes Vorwärtskommen am Berg sind aber seit 40 Jahren ständig gestiegen. 1968 wurden in Glarus die ersten selbsthaftenden Skifelle vorgestellt.
Artikel lesen
Frauen auf Pisten-Patrouille, eine Ausnahme
Frauen auf Pisten-Patrouille, eine Ausnahme

Frauen auf Pisten-Patrouille, eine Ausnahme

Patrouilleur, ein Wort, das selten in der weiblichen Form gebraucht wird. Denn der Beruf des Pistenpatrouil-leurs wird immer noch weitgehend als Männer sache betrachtet, als allzu mühsam für Frauen. Ist das tatsächlich so? Nicht ganz, wie ein Augenschein im Wallis zeigt.
Artikel lesen
Kunst + Hütten ≠ Kunsthütten
Kunst + Hütten ≠ Kunsthütten

Kunst + Hütten ≠ Kunsthütten

« Wanderziel Kunst: Ein- und Aussichten » heisst die SAC-Kunstausstellung 2009. Sie findet diesen Sommer statt. Es ist keine Ausstellung im üblichen Sinn: Sie ist verteilt auf fünf SAC-Hütten in der ganzen Schweiz. Um die Werke der 14 eingeladenen Künstler entdecken zu können, brauchen Besucher Wanderschuhe und ein wenig Ausdauer. Der Kurator Andreas Fiedler erläutert die Hintergründe des ungewöhnlichen Projektes.
Artikel lesen

Service

Ein Stück Urgestein
Ein Stück Urgestein

Ein Stück Urgestein

Wer sich für Alpingeschichte interessiert, der kennt seinen Namen: Riccardo Cassin. Am 2. Januar 2009 feierte der italienische Bergsteiger seinen 100. Geburtstag.
Artikel lesen
Michel Vaucher (1936–2008)
Michel Vaucher (1936–2008)

Michel Vaucher (1936–2008)

Der Bergführer Michael Vaucher ist Anfang November 2008 im Alter von 72 Jahren verstorben. Das ist früh für einen Mann im Vollbesitz seiner Kräfte und einen, der immer noch kletterte und sich seiner neuen Leidenschaft, der Höhlenforschung, hingab.
Artikel lesen

Neue Bücher, Filme und Webseiten

Neu auf dem Markt

Feedback