Editorial

Tourentipp

Bizarre Felsen in der Pampa
Bizarre Felsen in der Pampa

Bizarre Felsen in der Pampa

Patagonien ist bekannt für Trekkings und extreme Klettertouren. Weniger bekannt ist, dass das Land auch für « Normalkletterer » viel zu bieten hat. Im Norden finden sich aussergewöhnlich schöne Klettergebiete.
Artikel lesen
Feuer und Firn, Wind und Wellen
Feuer und Firn, Wind und Wellen

Feuer und Firn, Wind und Wellen

Von einem der vielleicht bekanntesten Vulkane der Welt hinunterkurven, wenn möglich mit Blick aufs Mittelmeer und auf eine Stadt, wo sich göttlich speisen und trinken lässt: Solche skifahrerische und kulinarische Abenteuer verspricht der Ätna ( 3321 m ), der landschaftliche Herrscher über Sizilien.
Artikel lesen
Gratwanderung über dem «Chöttihammertal»
Gratwanderung  über dem «Chöttihammertal»

Gratwanderung über dem «Chöttihammertal»

Es gibt kaum Skitouren, die als Gratwanderung bezeichnet werden können. Eine der Ausnahmen ist die Besteigung des Hochwangs von Furna im vorderen Prättigau aus. Neben den Ausblicken bietet die Tour, die an eine Voralpentour erinnert, einige Varianten.
Artikel lesen
Kalte Nächte, heisse Gipfel
Kalte Nächte, heisse Gipfel

Kalte Nächte, heisse Gipfel

Fernab von Modeskitouren, komfortablen Hütten und belagerten Gipfeln gibt es sie noch, die stillen, beinahe unberührten Flecken in den Schweizer Bergen. Bepackt mit Zelt und Verpflegung, werden die Einsamkeit Suchenden ins Unterengadin geführt.  
Artikel lesen

Sicherheit

Die Höhenangaben auf Wegweisern
Die Höhenangaben auf Wegweisern

Die Höhenangaben auf Wegweisern

Die Höhen auf Wegweisern sind zwar auf den Meter genau angegeben, Abweichungen von bis zu zehn Metern sind jedoch möglich.
Artikel lesen
Gemütlich schlafen im Winterbiwak
Gemütlich schlafen im Winterbiwak

Gemütlich schlafen im Winterbiwak

Rein alpinistisch ist in der Schweiz ein geplantes Biwak selten nötig. Ausgerüstet mit Schlafsack, Isoliermatte und Kocher, ist es aber ein besonderes Erlebnis. Damit die Nacht einigermassen gemütlich wird, gilt es, einige Grundregeln zu beachten.
Artikel lesen
«Erheblich» ist nicht gleich «erheblich»
«Erheblich» ist nicht gleich «erheblich»

«Erheblich» ist nicht gleich «erheblich»

Das Lawinenbulletin gibt Auskunft über die allgemeine Gefahrenstufe. Wichtiger ist, sich zu fragen, warum die Lawinengefahr « erheblich » ist, und dann vor Ort den einzelnen Hang zu beurteilen.
Artikel lesen

Leserbriefe

Wissen

Die «Schneeschmecker» vom Weissfluhjoch
Die «Schneeschmecker» vom  Weissfluhjoch

Die «Schneeschmecker» vom Weissfluhjoch

Im Winter publiziert das Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF in Davos täglich zwei Lawinenbulletins. Ein Blick ins Nervenzentrum der Schweizer Lawinenprognostik, in den Lawinenwarnraum 011, wo die Fäden zusammenlaufen.
Artikel lesen

Stark und Schnell

Glücksfall Grenzwacht
Glücksfall Grenzwacht

Glücksfall Grenzwacht

Dass die Schweiz international an der Spitze des Skitourenrennsports steht, verdankt sie auch dem Förderprogramm der Grenzwacht. Hier können Mitglieder des SAC-Swiss-Teams den Sport professionell ausüben.
Artikel lesen

Bergleben

Im Tal der Bücher
Im Tal der Bücher

Im Tal der Bücher

Das Multimediafestival BergBuchBrig meldet einen neuen Besucherrekord. Mit 1300 Neuerscheinungen aus 30 Ländern ist das Festival ein Treffpunkt für alle, die sich für Berge interessieren.
Artikel lesen

Club

Ehren, feiern und debattieren
Ehren, feiern und debattieren

Ehren, feiern und debattieren

Das Budget und die Jahresziele des SAC gaben an der Präsidentenkonferenz wenig zu reden. Mehr Fragen hatten die Sektionspräsidentinnen und -präsidenten zum Konzept der Regionalzentren, die den Nachwuchs trainieren.
Artikel lesen

Service

Neue Bücher, Filme und Webseiten

Neu auf dem Markt

Feedback