Bachmann, Thomas: Sagenhaftes Wandern

Zwölf Ausflüge in die Gegenwart der Urschweizer Sagenwelt. Reihe Naturpunkt im Rotpunktverlag, Zürich 1997. Fr. 39. « Die Jungfrau sitzt nun allein und verlassen in diesem Felsenverlies auf einer eisernen, mit Gold angefüllten Truhe und harrt sehnsüchtig ihrer Erlösung. Diese kann bewerkstelligt werden, wenn ein Jüngling'liebe-glühend' am Dreifaltigkeitssonntag einen Haselstock segnen lässt, in der Thomasnacht den Haselstock in der rechten Hand tragend sich aufmacht und weg- und lichtlos dem Giswilerstock zusteuert. » Statt des Haselstocks gibt es jetzt den Wanderführer von Thomas Bachmann. Auch wenn der Autor nicht verrät, wo die Schatztruhe genau liegt, erklärt er ihre Bedeutung und die Umgebung, in die sie passt: die Alp Lengegg am Fuss der Giswilerstöcke, wo ein sagenhafter Käse hergestellt wird.

Der Autor tischt zwölf Geschichten von Jungfernbefreiung und Lie-besgeplänkel, von Hochmut und Frevel, von Teuflischem und Himmlischen auf, versehen mit allen nötigen

Feedback