Beitragskürzung abgewendet

Das Programm Jugend + Sport (J+S) kann zumindest bis Ende 2015 mit den bisherigen Beiträgen des Bundes rechnen. Sowohl der Ständerat als auch der Nationalrat bewilligten im Juni einen Nachtragskredit von 17 Millionen Franken. Ursprünglich hatte der Bundesrat vorgesehen, die Beiträge per 1. August zu senken. Die JO des SAC hätte so statt 1.30 Franken nur noch 1 Franken pro Stunde und Teilnehmer zurückbezahlt erhalten. Als Grund für die Kürzung hatte das Bundesamt für Sport den Erfolg von J+S angegeben: Wegen der starken Nachfrage wurde das Budget überschritten. Der Ständerat hat deshalb eine Motion angenommen, die eine Aufstockung der Mittel für J+S vorsieht. Entschieden wird im Dezember 2015.

Feedback