Bergführerverband: neue Strukturen

Die Delegiertenversammlung des Schweizer Bergführerverbandes (SBV) in Grindelwald hat Ende November eine neue Führungsstruktur verabschiedet und einen neuen Zentralvorstand gewählt. Neuer Präsident ist der Walliser Pierre Mathey. Mit der Zermatter Bergführerin Bettina Sulliger-Perren ist erstmals auch eine Frau im Vorstand.

Im Zuge der Professionalisierung wurde der Vorstand von sieben auf fünf Mitglieder verkleinert. Die Geschäftsleitung erhält mehr Kompetenzen. Die beiden wichtigsten strategischen Felder des SBV sind die Ausbildung und der freie Zugang in die Berge.

Feedback