Bergwald im Winter

Hinweis: Dieser Artikel ist nur in einer Sprache verfügbar. In der Vergangenheit wurden die Jahresbücher nicht übersetzt.

Von Max Geilinger.

Ein Lauschen in die weiss verhängte Stille. Schnee stäubt in Ketten nieder, häuft sich sacht, Und alles ahnt: der grosse Schöpferwille Schläft und erneut sich in der grossen Nacht, Da schwarze Tannen Glitzermäntel tragen Vor grauer Wölbung, die sich mild entballt; Schon strahlt, erfüllt von lauter Sonnentagen, Ein goldnes Feuerlächeln rings im Wald.

Feedback