Der Gletscher

Hinweis: Dieser Artikel ist nur in einer Sprache verfügbar. In der Vergangenheit wurden die Jahresbücher nicht übersetzt.

Mit 1 Bild ( 126Von Andri Peer

Tälerfüllender Riese,

Der die Arme aufstreckt zum dunkeln

Felsengewirr.

Sanft und grausam

Liegst du da gleich dem

Schlafenden Untier, dem

Hundertgesichtigen.

Verborgen sei dem Nahenden

Kern und Hintergrund.

Höhnende Härte nur

Spricht dein Antlitz.

Rätselschloss, wo ist dein Tor

Und wo glänzt deine Zinne?

Von lockender Tücke schwilt deine Hüft

Denen, die sich dir nahen;

Dass vergeblich sie die Zeichen,

Die vieldeutigen, an deiner Stirn

Zu lesen sich mühen.

Zauber wandelbarer Vielgestalt;

Spiel wogender Milde mit

Klaffendem Abgrund,

Wo die Sage schlummert

In Tiefen, die zu loten kein

Sterblicher sich erdreiste.

Ströme flüssiger Kälte sind Adern der Herkunft dir. Auf ungeahnten Bahnen Durcheilen sie uraltes Häuserwerk. Bald Schluchten gleich Bald Höhle und Kessel, Labyrinth du, Geschöpf Deiner eigenen Laune.

Herr der drängenden Ströme,

Die jauchzend und tanzend

In Bläue des Eises stets neue

Und neue Spiele erfinden,

Sich zur Lust, und dir,

Dem mächtigen Vater, zu

Lieblicher Kurzweil.

Krieger, dem Schrunden und Schnitte

Werden zu sicheren Waffen

Und furchtgebietender Rüstung.

Die Felsgebirge, die allgeprüften Grauen Recken, hältst du in Einigem Reigen. Drängst zu ihnen hinauf deine Zungen von Kraft.

Doch auch dir, Eisgewaltiger, Kommt nahe Vergänglichkeit. Des Ringens Hitze entreisst dir Ströme des teuersten Blutes, Die beharrlich grausame Feindin.

Es klaffen die alten Wunden in Gleichem Schmerz, jährlich, Von Blume zu Blume. Und die sanften Wolken gehen Ohne Gnade über dich hinweg.

Späte Linderung nur bringt der Dufterfüllte Hauch des Herbstes Und findet dich matt, des Ringens müde. Es spricht der Gesegnete tröstlich Dich an, im Vorüberwehen.

Dann aber ruhst du, gedeckt

Vom weichen Geschmeide des Frostes;

Gehüllt in gleissende Glätte und

Blendend gewappnet

Mehr denn je.

So harrest du

Verhalten brummend

In erstarrten Mäulern,

Dass der ewige Kampf des Neuen

Wieder ertöne.

Feedback