Der SAC ist in der Pflicht, Massnahmen zu ergreifen

Zum Leserbrief Genug ist genug, «Die Alpen» 03/2020

Die Äusserungen von Herrn Werner dürfen nicht unwidersprochen bleiben. Wenn er aufgrund der Unterstützung der Gletscherinitiative durch den SAC zum Schluss kommt, dass dieser eine «ökofaschistische Partei» sei, so geht das eindeutig zu weit. Die notwendige Unterstützung einer Initiative ist ein mehr als legitimes Mittel im Rahmen unserer demokratischen Möglichkeiten. In meinen Augen hat der SAC aufgrund der rasanten Veränderungen in unserer Bergwelt sogar die Pflicht, alle möglichen Massnahmen zu ergreifen, um zu retten, was noch zu retten ist. Wie der bekannte Glaziologe Wilfried Häberli aufgezeigt hat, wird Gletscherschwund unser Verhalten in den Bergen massiv beeinflussen und sich nicht zuletzt verheerend auf unseren Wasserhaushalt auswirken. Genau deshalb ist es eben noch nicht genug! Ich selber bin genau dank dem Farbebekennen des SAC zugunsten dieser Initiative endlich dem Schweizer Alpen-Club beigetreten.