Die Alpen Das Verschwinden einer Kulturlandschaft

Wenn wir die Alpen angemessen verstehen wollen, dann müssen wir uns von den klassischen Alpenbildern lösen, so Werner Bätzing. Der emeritierte Professor für Kulturgeografie an der Universität Erlangen-Nürnberg weiss, wovon er redet. Seit vier Jahrzehnten beschäftigt er sich mit den Alpen, ihren Veränderungen und ihren Problemen. Und so liegt in diesem Bildband den Abbildungen nicht Ästhetik, sondern Dokumentationscharakter zugrunde. In kurzen, prägnanten Texten skizziert Werner Bätzing den Werdegang der Alpen zur Kulturlandschaft und ihren Wandel bis heute. Er zeigt auf, wie die Menschen damals und jetzt mit Natur umgehen, welche Konsequenzen Veränderungen durch den Menschen haben und wie sich das Erleben von Natur wandelt. Der Schwerpunkt liegt aber auf den Bildern. Wer in den  Alpen mehr sieht als eine blosse Kulisse für seinen Freizeitsport, kann sich mit diesem Buch wunderbar im «Lesen» von Alpenlandschaften üben.

Autor

Werner Bätzing

Quelle

wbg Theiss, 2018, ISBN 978-3-8062-3779-5, Fr. 51.50

Feedback