Die letzten Fotos

Erika Reinhard, geborene Spori, war elf Jahre alt, als sie ihren Vater und ihre Tante durch einen Absturz an der Wyssi Frau, dem Mittelgipfel der Blüemlisalp, verlor. Robert Spori, Mitglied der SAC-Sektion Blümlisalp, und seine Schwester Ida Spori stiegen am Sonntag, 31. Juli 1938, mit einer anderen Seilschaft dieser Sektion von der Blüemlisalphütte SAC aufs Morgehorn und traversierten hinüber zur Wyssi Frau. Beim Abstieg stürzten die beiden ab. Die Schwester war sofort tot, der schwer verletzte Bruder wurde nach Kandersteg getragen und starb am 14. August im Spital Thun. Roberts Fotoapparat wurde nach dem Absturz gefunden, und die Fotos konnten noch entwickelt werden: Einmal sind die Geschwister unter der Gipfelwechte des Morgehorns zu sehen, ein zweites Foto zeigt den scharfen Firngrat zwischen beiden Gipfeln, auf dem dritten Foto sitzt Ida Spori entspannt auf der Wyssi Frau, durch das Seil verbunden mit dem Fotografen. Eingeklebt sind die schwarz-weissen Erinnerungen an diesen schwarzen Sonntag in einem Fotoalbum von Erika Reinhard.

Feedback