Eiger-Nordwand «Simulacro (Yeti)»

1. Übersicht und besondere Route: Die Route durchzieht den Wandbereich zwischen «La Sanction» und « Les portes du chaos» in der Falllinie des Felspilzes, der auf ca. 3250 m aus dem Westgrat ragt. Die Route kreuzt bei Stand 5 die «Nordverschneidung» und vermutlich auch «La Sanction». Die Wand liegt immer im Schatten. In der 2. und 3. SL ist die Route meist vereist, ab Stand 5 trifft man nicht mehr auf Wasser und ab Stand 10 ist sie überhängend. Höhendifferenz: ca. 750 bis 800 m, 19 SL ab Dynamitloch. Biwakmöglichkeiten bei Stand 5 (Höhlen), Stand 10 und Stand 15 (ausgesetzte Felsbänder).

2. Erstbegehung: zwischen Juli und August 1998 durch Andrea Forlini und Gianni Faggiana

3. Bewertung: EX, 7 c/7 c+ (noch keine RP-Begehung), 6 c+ obl.

4. Material: 60-m-Seile, Friends (kleine und mittlere Grössen), Kk (mittlere Grössen). Die Route ist mit Inox-Bohr-haken eingerichtet.

5. Route: Zugang und Einstieg: Dynamitloch (km 3,6)

Routenverlauf: vgl. Topo Abstieg: über Westflanke

Feedback