Einweihung zweier renovierter SAC- Hütten: Mountet und Schönbiel

lifugi e bivacchi

gemacht, die Küche und die Unterkunft des Hüttenwarts vergrössert und damit die Bedingungen der Bewirtschaftung und Nutzung verbessert.

Die Arbeiten an der Cabane du Mountet waren umfangreicher. Der ursprüngliche Bau stammt aus dem Jahr 1943 und wurde in der Folge mehrfach vergrössert und verändert. Hier handelte es sich nicht nur darum, die Küche und die Räumlichkeiten für den Hüttenwart zu vergrössern, sondern ausserdem, die Zahl der Plätze sowohl im Aufenthaltsraum ( von 70 auf 110 ) als auch in den Schlafräumen ( von 115 auf 125 ) zu erhöhen und einen getrennten Bau für die Toiletten und Waschgelegenheiten zu errichten.

Während an diesem Wochenende im grössten Teil unseres Landes schlechtes Wetter herrschte, tat sich der Himmel über der Region Moun-tet-Schönbiel unerwartet auf, und es blieb bis zur Mitte des Sonntags schön. Die Bedingungen für beide Feste waren also wirklich gut. Übrigens haben sich die beiden Festge-meinden auch gegenseitig nicht vergessen: Dreizehn Mitglieder der Sektion Monte Rosa haben die Nacht in der Cabane du Mountet verbracht, ehe sie am Sonntagmorgen die Schönbielhütte erreichten. Sie haben auf diese Weise die ausgezeichneten Beziehungen zwischen diesen beiden SAC-Sektionen hervorgehoben. Für die beiden Sektionen war es ein schönes Fest, und für alle Alpinisten stehen jetzt an zwei herrlichen Orten der Walliser Alpen Hütten bereit, die dank der Renovierung noch schöner und angenehmer geworden sind.

fb ( üM

Zabanes et bivouacs

Am Wochenende vom 21.122. September 1996 konnten im Wallis zwei schöne Feste gefeiert werden: die Einweihung der Schönbielhütte, im Besitz der SACSektion Monte Rosa, und der Cabane du Mountet, die der SAC-Sektion Les Diablerets gehört.

Die Schönbielhütte war zunächst 1875 am Rand des Stockji-Gletschers erbaut worden und wurde Anfang unseres Jahrhunderts durch eine Lawine zerstört. 1909 ersetzte man sie durch einen Holzbau, der etwas tiefer, am heutigen Ort, errichtet und 1955 durch einen Steinbau ( Gneis ) abgelöst wurde. Bei der Renovierung und Vergrösserung von 1996 hat man die Anzahl der Plätze ( 80 ) nicht erhöht, aber das Innere bemerkenswert aufgefrischt und bequemer

Feedback