Ende der Kategorie Espoirs

Die Kategorie Espoirs (21- bis 23-Jährige) wird in dieser Saison aus den nationalen Wettkämpfen verschwinden. Die Athleten dieser Kategorie laufen gleichzeitig und auf dem gleichen Kurs wie die Elite. Dabei kommt es vor, dass sie das Rennen gewinnen, aber nur in der Kategorie Espoirs zum Sieger erklärt werden. «Das schafft Unzufriedenheit bei den Sportlern und den Trainern», sagt Bernhard Hug, Trainer und Bereichsleiter des Swiss Ski Mountaineering beim SAC. «Es ist auch der Beweis, dass die besten Espoirs keine eigene Kategorie brauchen, um sie zu schützen.» Bei internationalen Wettbewerben wird die Kategorie jedoch beibehalten. Allerdings ohne Begrenzung: Ein Athlet kann sowohl bei der Elite als auch bei Espoirs zum Sieger gekürt werden.