Erlebnis- und Arbeitswochen für Jugendliche

Work & Climb- und Hüttenwochen Nach den beiden erfolgreichen Work & Climb-Wochen im letzten Sommer auf der Läntahütte1 bieten wir euch dieses Jahr eine erweiterte Palette von Möglichkeiten. Bereits zum vierten Mal wird zudem im kommenden Sommer die beliebte Aktion « Hüttenwochen für Jugendliche » durchgeführt.

Work & Climb-Wochen 1999

Arbeit und Klettern in freier Bergnatur Ist das nicht ein verlockendes Angebot? Während einer Woche ( oder auch zwei ) auf einer schön gelegenen SAC-Hütte bei sinnvoller und abwechslungsreicher Arbeit die Bergwelt und Gleichgesinnte kennenzulernen und auch noch zu klettern oder eine Bergtour zu unternehmen? Gemeinsam mit einem aufgestellten Hüttenwart zu schwitzen und zu « chrampfen », am Hüttentisch gemütlich zu schmausen und ein paarmal in der Umgebung die Felsen unsicher zu machen oder einen schönen Gipfel zu erobern?

Ungefähr drei Viertel der verfügbaren Zeit werden fürs Arbeiten und der Rest fürs Klettern oder Bergsteigen eingesetzt. Ausser den Reisespesen hast du keine Kosten zu tragen. Die Anreise kannst du mit Bahn und/oder Postauto machen, für den Hüttenweg wirst du abgeholt. Die Wochen eignen sich auch speziell gut für kleinere JO- und Freundesgrup-pen. Pro Woche können bis ca. 15 Jugendliche berücksichtigt werden. An-fänger/innen im Bergsteigen sind in den meisten Wochen willkommen. Mitmachen können Jugendliche im Alter von ca. 15 bis 25 Jahren. Ja? Dann melde dich doch gleich mit dem abgedruckten Talon für eine der vorgestellten Work & Climb-Wochen!

Teamwork beim Setzen von schweren Steinplatten; Sanierungsarbeiten am Weg über den Soredapass 1 vgl. Bericht ALPEN 11/98, S. 33 ff.

Unter der kundigen Leitung von Hüttenwart Toni Fullin arbeitet ihr vor allem an der Sanierung des erosi-onsgefährdeten Hüttenwegs, der in einer alten steilen Moräne verläuft. Als exquisiter Kenner und erfahrener Jugend-Bergführer wird euch Toni aber auch die schönsten Kletterrosi-nen seines « Reichs » zeigen. Klettern werden alle, egal ob Anfänger/innen oder Cracks! Auch hier könnt ihr euch für eine oder für beide Wochen anmelden.

Work & Climb-Woche 99-03: So 18.7. bis Sa 24.7.1999 Work & Climb-Woche 99-04: So 25.7. bis Sa 31.7.1999 Blümlisalp-Hütte, 2834 m Die grosse Blümlisalp-Hütte, die der gleichnamigen Sektion gehört, liegt auf einem schuttigen Rücken oberhalb des bekannten Bergwan-derpasses « Hohtürli », dem Übergang vom Kien- ins Kandertal ( Berner Oberland ). Hinter der Hütte mit ihrem grossartigen Weitblick in fast alle Richtungen erhebt sich das erhabene weisse Dreigestirn von Morgenhorn - Weisse Frau - Blümlisalphorn. Unter der Leitung von Hüttenwart Peter Mani saniert ihr den luftigen Weg hinüber zum Schwarzhorn ( 2786 m ) und den Klettergarten bei der Hütte. Als alpinistische Herausforderungen locken hier vor allem die schönen Hochtouren. Für diese Woche ist es besser, wenn du schon etwas vom Klettern verstehst.

Work & Climb-Woche 99-05: So 1.8. bis Sa 7.8.1999 Krönten-Hütte, 1903 m Die sehr schöne und gemütliche Krönten-Hütte liegt in wilder Umgebung im Erstfelder Tal ( UR ). Gegenüber dräuen die riesigen, komplexen Felswände der Schlossbergkette aus grauem Hochgebirgskalk, eine wilde Urlandschaft sondergleichen. Hinter der Hütte erheben sich die Gneis-zacken des Kröntenmassivs, die weiter westlich in das Gletscherhochpla-teau der Spannörter übergehen. So vielfältig wie die Aussicht ist auch alles andere auf dieser Hütte, von der Arbeit übers Essen bis zu den alpinistischen Möglichkeiten: von Klettergartenrouten aller Schwierigkeiten über Mehrseillängenrouten bis zu schönen Hochtouren. Auch hier geht es darum, den Weg zu sanieren und zum Teil neu anzulegen, um Umwelt-schäden möglichst klein zu halten. Markus Wyrsch, der erfahrene Bergführer und Hüttenwart, weiht euch gerne in die Geheimnisse seines Paradieses ein.

Work & Climb-Woche 99-06: So 3.1O. bis Sa 9.1O.1999 WorkClimb-Woche 99-07: So 1O.1O. bis Sa 16.1O.1999 Zimmer aufräumen, Holz hacken, putzen, Gäste empfangen, servieren und abwaschen. Bei schönem Wetter kann es manchmal ziemlich stressig zu und her gehen. Dass aber auch Zeit für andere Beschäftigungen bleibt, beschreibt Sandra Barben in ihrem Bericht « Zwei Wochen auf der Medelser Hütte » ( vgl. Beitrag in diesem Heft S. 26 ): Nach Lust und Laune faulenzen, kleine Wanderungen unternehmen, und wenn 's in der Nähe der Hütte einen Klettergarten gibt, darfst du deine Kletterfinken auf keinen Fall zu Hause lassen.

Hüttenwochen für Jugendliche

Als Hüttenhilfe in einer SAC-Hütte 76 Jugendliche haben letztes Jahr in einer SAC-Hütte während einer oder mehrerer Wochen als Hüttengehilfe oder -gehilfinnen gearbeitet. Sie können dieses Jahr in 66 SAC-Hüt-ten gratis übernachten. Als Lohn für ihren Arbeiteinsatz erhielten sie diesen Hüttenpass, der während des ganzen Jahres 1999 gültig ist. Möchtest auch du im Sommer oder Herbst 1999 eine oder zwei Wochen in einer SAC-Hütte verbringen und dem Hüt-tenwarte-Team bei der Arbeit helfen, um dann im Jahr 2000 vom Hüttenpass zu profitieren? Dann nutze die Gelegenheit der Hüttenwochen 1999 für Jugendliche!

Abwechslungsreiche Arbeit und Freizeit Die Arbeit eines Hüttengehilfen/ einer Hüttengehilfin könnte nicht vielseitiger sein: Du hilfst dem Hüt-tenwarte-Team bei sämtlichen Arbeiten und lernst dabei den Betrieb in einer SAC-Hütte kennen. Kochen, Holz hacken an der frischen Luft - eine Arbeit, die auch von « Hüttengehilfen auf Zeit » erledigt wird.

Wer, wann, wo, wie teuer?

Teilnehmen können alle Jugendlichen zwischen 16 und 22 Jahren, die eine oder mehrere erlebnisreiche Wochen in den Bergen verbringen wollen. Grundsätzlich finden die Hüttenwochen für Jugendliche von Mitte Juni bis Mitte Oktober statt, die meisten Hütten brauchen aber vor allem in den Sommerferien Verstärkung ( ab Anfang Juli bis Mitte August ). Mit dem abgedruckten Talon kannst du detaillierte Informationen und Anmeldeunterlagen anfordern. Du erhältst dann eine Liste mit allen Hütten, die Plätze für Hüttengehilfen an- bieten. Du trägst nur die Kosten für die Reise; Unterkunft und Verpflegung sind gratis. Als Lohn erhältst du den bereits erwähnten Hüttenpass, mit dem du während des ganzen Jahres 2000 in ca. 70 SAC-Hütten gratis übernachten kannst.

Alles klar?

Falls du noch Fragen zu Work & Climb- und/oder Hüttenwochen hast, ruf doch auf der Geschäftsstelle ( Tel. 031/370 18 18 ) an. Markus Ruff, Jugendbeauftragter, gibt gerne Auskunft. Benutze den Talon, um detaillierte Unterlagen und Informationen zu den einzelnen Work & Climb- und zu den Hüttenwochen sowie Anmeldeunterlagen anzufordern.

Markus Ruff, Jugendbeauftragter des SAC I Ich möchte für folgende Aktivitäten Informationen und Anmeldeunterlagen zugestellt erhalten: Work & Climb-Wochen ( W&C ) D W&C 99-01: Cabane Vélan ( 4.7.1O.7. 1999 ) D W&C 99-02: Cabane Vélan ( 11.7.17.7.1999 ) D W&C 99-03: Bergsee-Hütte ( 18.7.24.7. 1999 ) D W&C 99-04: Bergsee-Hütte ( 25.7.31.7. 1999 ) D W&C 99-05: Blümlisalphütte ( 1.8.7.8. 1999 ) D W&C 99-06: Krönten-Hütte ( 3. 1O.9. 1O. 1999 ) D W&C 99-07: Krönten-Hütte ( 1O. 1O.16. 1O. 1999 ) D Hüttenwochen ( Mitte Juni bis Mitte Oktober 1999 ) =i Name:

Vorname:

I

Strasse:

PLZ/Ort:

Telefon:

Alter:

I Coupon bitte einsenden an:

Schweizer Alpen-Club, SAC-Jugend,. " " .Postfach, 3000 Bern 23 Jugend-Infos,Berichte,Aktivitäten

Feedback