Essen selber in die Hütte tragen

Der Leserbrief von Walo Schmid ( ALPEN 11/2009 ) ist unüberlegt und nervt. Die Aufgabe des SAC ist nicht, gegen das Heliskiing vorzugehen, sondern den Bergsport zu fördern. Auch wenn viele es nicht wahrhaben wollen, Heliskiing ist auch Bergsport. Es ist mühsam, dass viele Leute sich als Naturschützer aufspielen und gegen Heliskiing aufbegehren. Bevor jemand gegen Heliskiing aufbegehrt, soll er zuerst gegen Heliessen aufbegehren, denn der absolut grösste Teil der Lebensmittel, welche in den Hütten konsumiert werden, wurde mit dem Helikopter hochgeflogen. Dies stört wahrscheinlich niemanden, weil es wohl zu angenehm ist, sich vom Hüttenwart verwöhnen zu lassen. Es wäre doch so einfach, das Essen selber hochzutragen, oder doch nicht? Wie sieht es mit den Skitourenrennen aus? Alle sind begeistert von den Leistungen der Athleten, und dies zu Recht. Nur leider können solche Rennen ohne Helikopter nicht durchgeführt werden, oder wie kommen denn die Streckenmarkierungen, Kontrollposten usw. ins Hochgebirge? Also, liebe Gegner vom Heliskiing, wischt zuerst vor eurer Türe, bevor ihr den ersten Stein werft.

Feedback