Forum Klettersteige Engelberg. Drahtseile am Berg – der Berg am Drahtseil

Forum Klettersteige Engelberg

Klettersteige sind ein Paradebeispiel für den alpinen Nutz- und Schutzkon-flikt. An dem vom SAC organisierten Forum wurden diese Aspekte intensiv diskutiert und in einer Charta zusammengefasst.

Klettersteige erfreuen sich im Sektionsleben grosser Beliebtheit und sind fester Bestandteil der Tourenprogramme der Sektionen geworden. Der SAC als Bergsportverband nutzt die alpine Landschaft. Als anerkannte Schutzorganisation will er sie aber auch schützen. Deshalb betrachtet er den gegenwärtigen Kletter-steig-Boom in der Schweiz mit gemischten Gefühlen: hier der Wunsch vieler Mitglieder und Sektionen nach Klettersteigen sowie das Bekenntnis, den Lebens- und Wirtschaftsraum der Einheimischen zu unterstützen, dort der Wunsch der Mitglieder nach unberührten, wilden Hochgebirgslandschaften, nach Naturlandschaft pur ohne menschliche Eingriffe und höchstens nach gelenkter und begrenzter Entwicklung vor allem bei neuen Infrastrukturen.

SAC und Klettersteige

Die vom SAC-Zentralvorstand eingesetzte Arbeitsgruppe « Erschliessung und Sanierung von Kletterrouten und Klettersteigen » präsentierte 2004 Leitsätze zu diesen Themen, welche vom Zentralvorstand und der Präsidentenkonferenz verabschiedet wurden. Die Kernsätze zum Thema Klettersteige lauten:

Klettersteige – ja, aber mit Zurückhaltung: Der SAC versteht Klettersteige als Teil des bergsportlichen Angebots. Der SAC-Zentralverband engagiert sich nicht aktiv bei der Erschliessung von Klettersteigen. Er wünscht sich eine zurückhaltende Erschliessungspraxis gemäss seinen geltenden Umweltrichtlinien. In diesem Rahmen können die Sektionen über ihr eigenes Engagement entscheiden.

Die Umweltrichtlinien fordern zusätzlich: Hochgebirgswildnis hat einen hohen Erlebniswert und soll von technischen Einrichtungen freigehalten werden.

10-Punkte-Charta

Der SAC ist nur einer von vielen Organisationen und Körperschaften, die in den Alpen aktiv sind. Mit dem Klettersteig-Forum wollte der SAC eine breite Plattform für die verschiedenen Meinungen und Interessen bieten. Im direkten Gespräch sollte versucht werden, möglichst viele gemeinsame Positionen zu finden und die verbleibenden Differenzen klar anzusprechen.

Das Resultat dieser Tagung ist eine auf dem Konsens aller anwesenden Inte-ressenkreise basierende « 10-Punkte-Charta » mit Empfehlungen und Rahmenbedingungen für die weitere Entwicklung. Danach werden Klettersteige als wichtiges touristisches Sommerangebot akzeptiert. Sie sollen aber mit Zurückhaltung, Respekt und im Rahmen der regionalen touristischen Konzepte, aber möglichst nicht im unerschlossenen Hochgebirge geplant und errichtet werden. Der SAC will die in der Charta formulierten Grundsätze in einer Vernehmlassung breit abstützen, um sie dann Behörden und betroffenen Kreisen als Leitlinie für die Planung und Beurteilung von weiteren Projekten zu kommu-nizieren. a Jürg Meyer, Bereichsleiter Umwelt SAC

Neue Routen und Gebiete

Vie e siti nuovi

Voies et sites nouveaux

Feedback