Glarus: zu 27% Wildruhezone

Mit der Ausscheidung von 32 rechtsverbindlichen Wildruhezonen stellt der Kanton Glarus einen neuen Rekord auf: Zusammen mit den Jagdbanngebieten sind so rund 27% des Kantonsgebiets im Winter bzw. während der Fortpflanzungszeit im Frühjahr nur noch auf erlaubten Routen und Wegen begehbar. Die Verordnung ist seit dem 1. Juli 2017 rechtskräftig. Online einsehbar sind die Wildruhezonen erst zu Winterbeginn auf: map.schneesport.admin.ch oder www.wildruhezonen.ch.

Feedback