Graatzug. Bergroman. Urs Augsburger

Graatzug. Bergroman

Bilgerverlag, 2007, ISBN 978-3-908010-84-5. CHF 39.–.

Ein fiktives Walliser Bergdorf im Umbruch, eine Familiensaga, ein Kampf zwischen Technik und Natur und ihre jeweiligen Vertreter, dazu geheimnisvolle Wesen, wuchtige Berge, Naturgewalten, Quatemberkinder, amouröse Anbah-nungen und ein paar Versatzstücke aus Sagen: Die Ingredienzien könnten auf einen billigen Heimatroman oder Alpen-kitsch schliessen lassen. Doch Urs Augs-burgers neuestes Werk ist fern von alledem. Wesentlich überzeugender als in « Schattwand » verwebt der « T. C. Boyle der Alpenliteratur » ( WOZ ) in diesem zweiten Band seiner Bergtrilogie eine Geschichte, eine Milieustudie, einen Krimi und ein Märchen ( und ein Handbuch über die Bauweise von Suonen ) zu einem sehr kurzweiligen Plot, der seinen Figuren dennoch den Raum lässt, in dem sie sich nach und nach entwickeln können. Auch wenn die – in einem Anhang erläuterten – Dialekteinsprengsel nicht immer überzeugen, gelingt es dem Aargauer Autor auf bildhafte Weise, die archaischen Muster einzufangen, die das Wallis und seine Bewohner auch heute noch stark prägen. Eine packende Geschichte, die man am besten gleich für die nächste Tour einpackt.

Marco Volken, Zürich

Verschiedenes

Diversi

Divers

Gefunden

– Anfang Juni an der Cheselenfluh unterhalb Route « Flaschengeist » eine digitale Fotokamera der Marke Ricoh. Sich melden bei Yvonne Hofstetter, Tel. 079 36 324 36, yvonne.hof(at)gmx.net – Anfang Juli in Pauls Klettergarten bei Wöschnau/Aarau zwei neue Expressschlingen. Sich melden bei stefan.keller(at)schule-stans.ch – am 14.7.07 oberhalb Halsesee im Binntal, Leatherman in original Lederetui. Sich melden bei Etienne Hirt, Tel. 041 781 10 57, hirt(at)aotag.ch Ursula Bauer, Jürg Frischknecht

Ein Russ im Bergell. Anton von Rydzewski 1836–1913. Der erste Fotograf im Bergell.

Verlag Desertina, 2007, 135 Seiten, ISBN 978-3-85637-335-1. Fr 48.–. Portofreier Bezug auch direkt über www.russimbergell.ch.

Feedback