Hamberger, Sylvia; Baumeister, Oswald; Erlacher, Rudi; Zängl, Wolfgang: Schöne neue Alpen

Raben Verlag, München 1998. Fr. 44- Schöne neue Alpen könnte als eine formal anders gestaltete Fortsetzung des von der CIPRA herausgegebenen 7. Alpenreport3 empfunden werden: mehr Bilder, vor allem Farbbilder, statt Text. Schon die Umschlagseite ist Programm. Im obern Teil geht der Blick aus dem Nebelmeer des Flachlandes von einem Fernsehturm hinaus auf die Alpen, die in der klaren Luft eines Herbst- oder Wintertages unglaublich nahe scheinen, ganz wie es Kurt Luger aus Salzburg, einer der Autoren des Buches, formuliert: « Das grösste Problem für die Alpen liegt darin, dass sie zu nahe an den Metropolen liegen. » Das untereBild auf der Titelseite des Buches zeigt einen Alpengipfel im letzten Licht des Tages, die Lichter der Grossstadt zum Greifen nah. In diesem Fall ist es München, doch München ist- leider - überall. Diese Feststellung drängt sich beim Betrachten und bei der Lektüre auf. « Zu spät oder noch nicht zu spät ?» das ist immer wieder die Frage.

Peter Donatsch, Bad Ragaz 1 Zu beziehen im Buchhandel oder direkt beim Autor Bruno Müller, Tellsgasse 23, 6460 Altdorf, Tel. 041/870 88 34 2 Zu beziehen bei Erwin Reinthaler, Gallwies-weg 25, A-5630 Bad Hofgastein, TeIVFax 0043/ 64 32 75 74, E-mail e.reinthaler(at)schi-hs-badg.Salzburg.at 3 Vgl. Buchrezension in DIE ALPEN 2/99, S. 59

/on Hütten und Biwaks tifugi e bivacchi Zabanes et bivouacs

Mversi

>ivei

Feedback