Höchstgelegene Hotelkette ­Europas

Zum Artikel «Gefährdete Hüttenzustiege», «Die Alpen» 11/2015

Mit Interesse habe ich den Bericht «Gefährdete Hüttenzustiege» gelesen. Sehr spannend und vernünftig finde ich die Einstellung des Zentralvorstandes, dass eine Hütte in ein Biwak verwandelt werden kann/soll, wenn der Zustieg nicht mehr gewährleistet ist. Dies entspricht auch ganz genau meiner Meinung! Denn die Hütten auszubauen und danach mit Unterhaltungsinfrastruktur (Klettersteig, Sauna, Hot Pot usw.) nachzurüsten, um die nötigen Besucher zu generieren, die den Ausbau refinanzieren, erachte ich als eine nicht so tolle und nicht nachhaltige Entwicklung. So entwickelt sich der SAC zur höchstgelegenen Hotelkette Europas, was wohl nicht im Sinne eines Bergsteigerclubs ist. Daher bin ich mit dem Zentralvorstand absolut einig, dass es je nach Situation auch die gegenteilige Richtung geben darf. Ein Biwak ist ja auch ein sehr komfortabler und abenteuerlicher Ort! Ich wünsche dem Zentralvorstand viele Argumente und Verhandlungsgeschick in der Diskussion mit den Sektionen, die die Hütten besitzen.

Feedback