Hütten im Wandel

Hütten im Wandel

Können Sie sich den SAC ohne Hütten vorstellen? Wir auch nicht. Bereits 1863, im Gründungsjahr des SAC, wurde die erste Notunterkunft auf dem Weg zum Tödi, die Grünhornhütte, erstellt. Seitdem ist die Anzahl der Hütten und Biwaks des Vereins in der Schweiz auf 153 gewachsen. Häufi g fernab von allen Ver- und Entsor-gungsrouten, bis hinauf auf 4000 Meter, den Elementen ausgesetzt, war damals und ist auch heute noch der Bau sowie Betrieb einer SAC-Hütte ein Wagnis, eine Herausforderung für alle Beteiligten.

« Einfach und solid » soll eine Hütte gemäss den SAC-Statuten von 1886 sein: « Der Charakter von einfachen Gebirgsunterkünften bleibt ihr herausragendes Merkmal », steht noch heute in unserem Leitbild. Das Ziel hat sich also kaum verändert, der Wandel in der Umsetzung ist jedoch gewaltig: Genügten 1886 noch « 1 Laterne mit Kerze » und Brennholz, kommt heute kaum eine Hütte ohne ein ausgeklügeltes Energieversorgungssystem aus. Die Geschichte der SAC-Hütten spiegelt auch die Bedürfnisentwicklung der SAC-Mitglieder: Waren es anfänglich waghalsige Gipfelstürmer, Natur-forscherinnen und Idealisten, welche die Strapazen einer Nacht ohne Komfort bewusst in Kauf nahmen, so sind es heute vor allem Wandernde in High-Tech-Outfi t, die eine behagliche Unterkunft mit der passenden Verpfl egung suchen.

Doch wie schlägt sich diese Entwicklung im Hüttenbau nieder? Der Archi-tekturhistoriker Roland Flückiger-Seiler wird uns im Juli und August in einem zweiteiligen Artikel durch die bald 150-jährige Geschichte des Hüttenbaus im SAC führen. Im September werden wir versuchen, aufzuzeigen, welche Gedanken sich der SAC zur Hütte der Zukunft macht und wie er dem Spannungsfeld zwischen der « einfachen Gebirgsunterkunft » und den gestiegenen Ansprüchen begegnen möchte.

Daniel Suter Ressortleiter Hütten Ulrich Delang Bereichsleiter Hütten

EDITORIAL

Copyright by: Switz erland Tourism By-Line: swiss-image.ch/Christof Sonder egger Strenge EU-Normen haben dazu geführt, dass Chromstahl und Keramik in den Alpgebäuden Einzug hielten. Doch es gibt auch noch die traditionelle Herstellungs-weise über dem offenen Feuer. Anlass, dem Käsen in den Bergen eine kleine Artikelserie zu widmen. ab seite 49

Käsen in den Bergen

Eine Wanderung in den französischen Alpen führt zu sieben idyllischen Bergseen, unter ihnen der Lac Cornu. Von ihnen aus geniesst man den Blick auf das Montblanc- und das Aiguilles-Rouges-Massiv.

Seen und sehen

seite 38

Tourentipp

Proposte di gite

Suggestions de courses

Feedback