«Ich würde mich schämen»

Zum Artikel Zu Unrecht ins Tal geschickt,«Die Alpen» 04/2018

Es gibt in dieser Sache zwei, drei ­Aspekte zu beachten: Das Hüttenreglement schreibt vor, dass es keinen ­Konsumationszwang gibt. So weit, so gut. Dem steht die geschäftliche ­Situation des Hüttenwarts gegenüber, seine Existenz. Ein nicht konsu­mierender Gast besetzt den Platz eines konsumierenden.

Wenn ich mir vorstelle, was für einen Riesenaufwand die Hüttenwarte und Hüttenwartinnen betreiben, um uns Bergsteigern einen angenehmen ­Aufenthalt zu bieten, und dies unter zum Teil sehr schweren Bedingungen, da käme es mir doch nie in den Sinn, mein Essen inklusive Kocher und des ­nötigen Materials auf eine bewartete SAC-Hütte zu tragen, selber zu kochen, den Abwasch und den Abfall aber dem Hüttenwart zu überlassen. Ich würde mich trotz Reglement schämen.

Feedback