Jahresbericht – Gelegenheit, Bilanz zu ziehen

Jahresbericht – Gelegenheit, Bilanz zu ziehen

Was hat der SAC im vergangenen Jahr erreicht? Bevor wir darauf näher eingehen, sollten wir uns zuerst die Frage stellen, wer « der SAC » überhaupt ist. Der SAC, das sind bald 100 000 Menschen bzw. Mitglieder.

Entspricht das Erreichte den Erwartungen unserer Mitglieder? Darauf eine Antwort zu geben, fällt einer Non-Profit-Organisation, wie der SAC eine ist, nicht immer leicht.

Einerseits gibt es im SAC quantitative Messgrössen: die Entwicklung der Mitgliederzahlen, die Anzahl Teilnehmer in den Kursen, der Umsatz des Verlags, die Hüttenübernachtungen, die Medaillen und Teilnehmerzahlen an Wettkämpfen. Die Entwicklung dieser Messgrössen verläuft fast ausnahmslos positiv.

Daneben gibt es auch qualitative Aspekte. Wie nehmen die Mitglieder, unsere Partner oder die Öffentlichkeit den SAC wahr? Welches Image, welchen Stellenwert hat der SAC in seinem Umfeld? Darüber gibt ein Jahresbericht nur bedingt Auskunft. Die Geschäftsstelle hat im vergangenen Herbst die Erarbeitung des Qualitätsgütesiegels für den Schweizer Tourismus in Angriff genommen. Reklama-tionswesen, Erwartungen der Mitglieder, Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern sind dabei zentrale Punkte. Es gibt noch viel zu tun!

Peter Mäder, Geschäftsführer

SAC · Verantwortungsbewusster Alpinismus

SA C CA S

Zei tsc

hrif t d

eiz er

Alpen-

Die

Alpen

Riv ist

a d el

Clu

lpino Sv

izz

Alpi

Re va

isa da

lub

Alpin Sv

lps

lub

Alpin Su

lpe s

STURM AM DAMAVAND

Telemark-Abenteuer auf Irans höchstem Gipfel

15

Fo to :Ma rc o Volken

DER « GIRO DEL CAMPO TENCIA »

Diese grosse und anforderungsreiche Wanderung führt durch drei Täler in einer beeindruckenden und wilden Natur: Leventina, Maggia und Verzasca.

TO

URENTIPP

Feedback