King Albert Medaille für Hechenblaikner

Zum zehnten Mal hat die King Albert I Memorial Foundation Medaillen vergeben für herausragende Leistungen im Bereich des Bergsports, der Bergkultur oder -wissenschaft. Geehrt wurden sechs Persönlichkeiten, darunter auch der im Artikel auf S.60 vorgestellte österreichische Fotograf Lois Hechenblaikner.

Weitere königliche Verdienstmedaillen erhielten: Peter Bärtsch (Heidelberg/D) für seine Verdienste im Bereich der Höhenmedizin, Mario F. Broggi (Schaan/FL) als Präsident der CIPRA, Martin Price (Perth/AU) für sein Engagement für die Berge, insbesondere bei der ersten Klimakonferenz in Rio 1992, Mike Fowler (London/GB) als herausragender britischer Alpinist und Silvain Jouty (Buis-les-Baronnies/F) für seine publizistische Tätigkeit. Letzterer hat sich wesentlich mit der Geschichte des Bergsteigens und der Berge auseinandergesetzt und ein bedeutendes Lexikon der Alpen erstellt, schreibt die King Albert-Stiftung.

Die Preisverleihung fand am 1. September 2012 in Pontresina statt.

www.king-albert.ch

Feedback