Kletterverbot am Pilatus abgewendet

Am Pilatus wurden im Verlauf der letzten Jahre mehr und mehr Routen eingebohrt. Mit Folgen. Das Steinwild, aber auch die Adler gerieten unter Druck. Darum wollte der Kanton Obwalden ein weitreichendes Kletterverbot erlassen. Interventionen der Kletternden und Sektionen des SAC ist es zu verdanken, dass nur die besonders problematischen Routen Steigli und Ski aufgehoben wurden. In einer Vereinbarung verpflichteten sich die Kletternden, neue Routen nur noch mit einer Genehmigung einzurichten und zu publizieren. Die Vereinbarung gilt vorerst für drei Jahre. Dann wird vom Kanton Obwalden überprüft, ob nicht weitere Verbote nötig sind. ow.ch>verwaltung > Dienstleistungen

Feedback