Landeskarten der Schweiz

Neu nachgeführte Kartenblätter/ Feuilles récemment mises à jour/ Fogli che hanno subito recentemente un aggiornamento:

Nr./N° 1031 1:25000 Neunkirch ( 94 ) 1047 1:25000 Basel ( 94 ) 1050 1:25000 Zurzach ( 94 ) 1051 1:25000 Eglisau ( 94 ) 1067 1:25000 Arlesheim ( 94 ) 1070 1:25000 Baden ( 94 ) 1090 1:25000 Wohlen ( 94 ) 1091 1:25000 Zürich ( 94 ) 1110 1:25000 Hitzkirch ( 94 ) 1131 1:25000 Zug ( 94 ) 1151 1:25000 Rigi ( 94 ) 1253 1:25000 Olivone ( 95 ) 1273 1:25000 Biasca ( 95 ) 1275 1:25000 Campodolcino ( 95 ) 1312 1:25000 Locarno ( 95 ) 1324 1:25000 Barberine ( 95 ) 1325 1:25000 Sembrancher ( 95 ) 1327 1:25000 Evolène ( 95 ) 1328 1:25000 Randa ( 95 ) 1344 1:25000 Col de Balme ( 95 ) 345 1:25000 Orsières ( 95 ) 1346 1:25000 Chanrion ( 95 ) 1347 1:25000 Matterhorn ( 95 ) 1348 1:25000 Zermatt ( 95 ) 1365 1:25000 Grand St-Bernard ( 95 ) 1373 1:25000 Mendrisio ( 95 ) 2505 1:25000 Basel und Um- gebung ( 97 ) 222 1:50000 Clos du Doubs ( 94 ) 231 T 1:50000 Le Locle ( 97 ) 262 S 1:50000 Rochers de Naye(98). " " .274 S 1:50000 Visp ( 98 ) 26 1:100000 Basel ( 94 ) 32 1:100000 Beromünster ( 94 ) Mountain Wilderness ( Hrsg. ): AlpenTaxi 2. Auf läge 1998, Fr. 12.1 In dieser handlichen A5-Broschüre sind die AlpenTaxi der ganzen Schweiz als Liste privater Transportunternehmen aufgeführt, die von der SBB-/PTT-Endstation an den Startort der Ski-, Wander- oder Bergtour und abends wieder zurückfahren. Im Gegensatz zur Fahrt mit dem Auto kann so der Zielort vom Ausgangspunkt verschieden sein.

Die 2. Auflage des AlpenTaxi umfasst über 150 Adressen in der ganzen Schweiz. Dank der Gliederung nach Regionen, ergänzt durch Karten und ein Register, lässt sich die beste Adresse in kurzer Zeit auf- ( In Klammern: Stand der letzten Gesamtnachführung ) ( entre paranthèses: année de la dernière mise à jour complète ) S = Skitouren T = Wanderkarten 1 Erhältlich bei: Mountain Wilderness, Regionalgruppe Bern, Aarbergergasse 24, 3011 Bern, sowie auf der Geschäftsstelle des SAC, Tel. 031/370 18 18, Fax 031/370 18 00 und in Bergsportgeschäften.

uversi

I

M vers

Korrigenda

Im dem in den ALPEN 2/98 unter der Rubrik « Sicherheit, Medizin, Rettungswesen » erschienenen Beitrag « Gefahren bei Anseilknoten » wurde bei der Einfügung der Bilddaten irrtümlicherweise zweimal dieselbe Abbildung genommen. Abb. 2 auf S. 28 zeigt somit nicht den unfertigen Sackstich, sondern das Vorgehen beim Knüpfen des weiterentwickelten Spierenstich nach Prohaska ( entsprechend Abb. 6, S. 29 ).

Nachstehend wird nun die richtige Abb. 2 publiziert.

Die Red. Abb. 2. S. 28, ALPEN 2/98: Sackstich unfertig

Feedback