Lunar Impulse Neue Route am Galenstock

Neue Route am Galenstock

«Wir sind milder geworden, kein Hard Rock diesmal», meinte Claude Remy im Sommer 2013 nach der Eröffnung von Lunar Impulse in der Südwand des Galengrats/UR. Die Gebrüder Remy, bekennende Heavy-Metal-Fans, hatten uns nämlich bis dahin an Namen metallischer Herkunft gewöhnt. War es vielleicht die Präsenz des jungen Christophe Siméon, welche die alten Metaller gezähmt hat? Auf jeden Fall liessen sich die drei Eröffner diesmal bei der Namensgebung durch die Gipfeli-Form des grossen Risses im unteren Teil inspirieren. Das Solarflugzeugprojekt von Bertrand Piccard, das zur Zeit der Eröffnung der Route Schlagzeilen machte, tat den Rest. Die Linie, die sie im ausgezeichneten Urner Granit gelegt haben, liegt unmittelbar neben der klassischen Route von 1966, der berühmten Galengrat-Verschneidung (siehe «Die Alpen» 8/2012). Die beiden Linien kreuzen sich in der Mitte, auf der Höhe der Bänder. Die neue Route mündet auf einer Höhe von 3200 Metern in den Grat.

{f:if(condition: label, then: label, else: header} Infos

LageUrner Alpen, Galenstock (3583 m), Galengrat S-WandEckdaten350 m, 11 SL, 6b+ (6b obl.) ErstbegehungClaude und Yves Remy, Christophe Siméon, 25. Juli 2013AnreisePer Bahn nach Oberwald oder Göschenen, dann mit dem Postauto über die Furka bis zur Haltestelle «Furkapass, Hotel Furkablick» auf der Andermatter Seite.EinstiegVom Hotel Furkablick auf den Pfad zur Sidelenhütte. Diesen kurz hinter P. 2644 verlassen und Richtung NW gehen. Weiter links am Hannibalturm  (P. 2882) vorbei. Jetzt auf den flachen Sidelengletscher, der etwas steiler wird, sobald man sich der Wand nähert. 1¾ Std. bis zum Routeneinstieg rechnen, der wenige Meter rechts von der klassischen Route der Südwand liegt (Nr. 721 im SAC-Führer).

AbstiegÜber die neue und die alte Route abseilen. Die erste Abseilstrecke zwischen den beiden Routen führt direkt über die Wand, um die Verschneidungen der klassischen Route zu vermeiden, in denen sich das Seil verklemmen könnte. Material80 Borhaken gesetzt, Rocks und Friends 0,5 bis 2 mitnehmen, Seile: 2X50 mKarteLK 1: 25 000, Blatt 1231 UrserenUnterkunftSidelenhütte SAC (2708 m), 041 887 02 33, www.sidelen-huette.chFührerT. Fullin, A. Banholzer, Clubführer Urner Alpen 2, SAC-Verlag, Bern 2003J. von Känel, Schweiz Plaisir Ost, Filidor, Reichenbach 2007Topos in der Sidelenhütte erhältlich.S. Maire, «Steinflammen im Eisstrom», in: Die Alpen 8/2012 (Besteigung des Galenstocks durch die Galengrat-Verschneidung)

Feedback