Magische Natur auf dem Chaddar

r

Was für eine Freude, einen Artikel über den Chaddar, den zugefrorenen Fluss in Zanskar, zu lesen! Der Text und die Fotos geben sehr gut die Eindrücke meiner eigenen Reise im Januar 2013 wieder, und ich steuere gern einige zusätzliche Impressionen bei. Zuallererst entdeckte ich die faszinierende Welt des Eises: blau, grün, weiss, perlmutt, grau, eine Palette feinster Farbnuancen, das Geräusch der Tritte und der Stöcke, das Knacken des Schnee-Eis-Wassers, dann die murmelnden, singenden und grollenden Töne des Flusses, eine lebendige, glatte, gefurchte, bucklige, rutschige, raue, dünne, dicke, aufge­worfene Oberfläche … An einigen Stellen knirschte es unter unseren Füssen, als ob wir auf zerbrochenem Glas liefen. Andernorts tauchten Eisblumen und Blasen unter dem durchsichtigen Eis auf. Dazu natürlich die Bergland­schaften, die Schluchten, der Himmel, die sternenklaren Nächte und so weiter und so fort. Magie, Magie der unberührten und machtvollen Natur! Da im Winter Touristen selten sind, erlebten wir einzigartige und authentische Momente in den Dörfern und Familien: Küche, Feste, Lieder, Tänze. Ein unvergessliches menschliches Abenteuer.

Feedback