Maverick Climbing Cup. SM Bouldern in Schaffhausen

SM Bouldern in Schaffhausen

Wenn alles zusammenpasst, wird Lokalmatador Urs Schönenberger dabei sein, wenn im ARANEA-Kletter-zentrum am 12. Dezember 2003 in Schaffhausen der Schweizer Meistertitel im Bouldern vergeben wird. Gleichzeitig wird auch ein Drei-Län-der-Cup ausgetragen.

Im Wettkampfzirkus gehört Urs Schönenberger mittlerweile zu den Routiniers. Er hat sich in den letzten beiden Jahren aufs Bouldern konzentriert und war bis vor kurzem Trainer der Nationalmannschaft. Für ihn ist Bouldern, das seilfreie Klettern in Absprunghöhe, eine vollwertige Disziplin im Klettersport, ja sogar die reinste Kletterform, denn « es existiert nur der Boulder und der Mensch, der das Problem lösen will – kein Seil, kein Haken. Wer Kraft, Bewegung und Technik im Griff hat, kann mit dem Felsen und dem Körper spielen... und das ist wirklich Fun !»

Neben den nationalen Wettkämpfen werden sich Spitzenkletterer aus Deutschland und Österreich im Rahmen des Drei-Länder-Cups mit den Schweizern messen. Gestartet wird in der Elite sowie in den Kategorien Damen und Herren. Und nach der Siegerehrung steigt dann DJ Manitou hinter seine Plattenteller und bringt mit heissem Sound die Halle zum Vibrieren. a

Pascal Parodi, Schaffhausen In der Kategorie Jugend A Herren siegte der Schweizer Daniel Winkler, gefolgt von Gabriele Moroni, ITA, und dem Schweizer Anthony Sapey.

Lokalmatador Urs Schönenberger im ARANEA-Kletterzentrum Schaffhausen anlässlich des Maverick-Climbing-Cup-Wettkampfs 2002 Fo to.

zv g/ Br igi tte Bü hr er

Feedback