Militärische Schiessen. Auskunftsstellen

AGENDA

Die Agenda ist ein Forum für sportliche, kulturelle, wissenschaftliche und für das Clubleben bedeutsame Anlässe mit einem Bezug zur Gebirgswelt. Mitteilungen sind bis spätestens eine Woche nach Redaktionsschluss ( 7. des Erscheinungsvormonats ) an die Redaktion zu richten. Über die Publikation entscheidet die Redaktion.

AUSSTELLUNGEN Berge und Rettung Panoramahalle Säntisgipfel, bis 21. Oktober 2001 Auf dem Gipfel des Säntis wird bis im Oktober nicht nur die Aussicht zu bewundern sein, sondern auch die Sonderausstellung « Berge und Rettung », die in Zusammenarbeit mit dem SAC-Rettungsdienst, der Gilde der Schweizer Bergmaler, der Rega und Tibet geschaffen werden konnte. Panoramahalle Säntisgipfel; Eintritt frei; täglich geöffnet Fotoausstellung Bea Meyer Lämmerenhütte, Juli bis Oktober 2001 In den Aufenthaltsräumen der Lämmerenhütte sind Fotos aus Südamerika, Norwegen und aus dem Wildstrubelgebiet von Bea Meyer ausgestellt. Lämmerenhütte, Aufenthaltsräume

Militärische Schiessen

Auskunftsstellen Damit sich Bergwanderer, Alpinisten und Kletterer über militärische Schiessen in jenen Gebieten informieren können, die sie aufsuchen möchten, wird nachstehend eine Karte mit den Standorten der regionalen Auskunftsstellen und ihrer Telefonnummern publiziert. Neben den offiziellen Schiessanzeigen und öffentlichen Publikationen sind unter den aufgeführten Telefonnummern zusätzliche Auskünfte über militärische Gefechtsschiessen erhältlich. Aktueller Stand Eine jeweils auf den neusten Stand gebrachte Karte der regionalen Auskunftsstellen findet sich in jedem Telefonbuch auf einer der hintersten Seiten. Dort sind auch die notwendigen Informationen für das Verhalten beim Auffinden von Blindgängern veröffentlicht sowie zahlreiche weitere wichtige Angaben über erste Hilfe, Verhalten im Brandfall, bei Alarmierungen und Gefährdungssitua-tionen. a

Rückruf

Die mit den Verbundankern PETZL BATI'INOX und COLLINOX ( Referenz-nummern HVU M12*110/P41 und HVU M10*90/P56 ) mitgelieferten Klebstoff-Kapseln mit Plastikhaut von HILTI werden zurückgerufen, da Tests auf mögliche Risiken hingewiesen haben. Die unbenutzten Kapseln dieses Typs sind an den Lieferanten zurückzuschicken. Um die Festigkeit der unter Verwendung dieser Kapseln bereits gesetzten Verbundanker prüfen zu können, kann bei der Hotline Tel. 021/947 46 66 ein Merkblatt angefordert werden ( vgl. auch Inserat S. 10 ).

Gem. Mtlg

Feedback