Mit der Seilbahn aufs «Horu»

Die Serie über die Bergbahnen («Die Alpen», 11/2011–1/2012) habe ich mit grossem Interesse gelesen. Die Artikel waren sehr gut geschrieben und ebenso hervorragend illustriert.

Den Bergsommer 1951 verbrachte ich in Zermatt. Ich bin wegen Schlechtwetter von der Theodulhütte nach Breuil abgestiegen. In Breuil waren schwere Bulldozer am Werk und rissen die uralten Holzhäuser rigoros ab. Breuil – einst ein Maiensäss – sollte zur modernen Ski-destination ausgebaut werden. Die Italiener wollten am florierenden Tourismus Zermatts partizipieren. Sie planten eine Luftseilbahn von Breuil aufs Matterhorn. Es kam zu einer gross angelegten Unterschriftenaktion dagegen. In allen Zermatter Hotels und Pensionen lagen entsprechende Listen auf. Der Protest war – nicht nur in der Schweiz – so stark, dass das Projekt zu Fall gebracht wurde.

Feedback