Mit Pinsel, Sparschäler und Steigeisen zu Berge

Wer hinter die Kulissen einer SAC-Hütte blicken will, macht an einer Work&Climb-Woche mit oder meldet sich für eine Hüttenwoche an. Anmelden kann man sich ab sofort.

Wo entdeckt man die Liebe zu Schaufel und Pickel? Wer macht heute den Brotteig? Wie knotet man eigentlich einen Mastwurf? Und wie viel Zucker braucht es für 20 Liter Marschtee? Antworten auf diese und ähnliche Fragen gibt es in den Work&Climb-Lagern oder in den Hüttenwochen. Seit Jahren bietet der SAC Jugendlichen die Möglichkeit, Angenehmes mit dem Nützlichen zu verbinden.

Die einwöchigen Work&Climb-Lager finden jeweils in den Sommer- und Herbstferien statt. In Gruppen von sechs bis zwölf Jugendlichen werden verschiedenste Arbeiten in der und um die Hütte ausgeführt. Fensterläden müssen gestrichen, Holz gehackt, Wege ausgebessert, Wasserleitungen verlegt werden. Das kann ganz schön anstrengend sein. Aber Spass und tolle Erlebnisse sind garantiert. Jedenfalls spätestens dann, wenn man nach getaner Arbeit zusammen mit einem Bergführer klettern geht, eine Hochtour unternimmt oder sich auf einem Gletscher tummelt. Auch wer noch nie so weit oben war, kann mitmachen, nicht einmal SAC-Mitglieder muss man sein. Gute Kondition ist allerdings Bedingung. Jugendliche, die teilnehmen möchten, sollten zwischen 1990 und 1996 geboren sein.

Wer lieber den Alltag in einer SAC-Hütte kennenlernen möchte, kann diesen während eines ein- bis vierwöchigen Einsatzes im Rahmen der Hüttenwochen hautnah miterleben. Morgens um vier Uhr die Bergsteiger wecken, Schlafräume reinigen – mit Glück findet sich sogar ein Staubsauger! –, Bestellungen der Tagesgäste aufnehmen, Kartoffeln schälen fürs Nachtessen und im Akkord abwaschen. Kurz: Es gibt allerhand zu tun, Langeweile ist ausgeschlossen. Es kann auch hektisch zugehen, wenn die Sommersonne die Menschen in die Berge lockt; richtig ruhig wird es hingegen, wenn ein Wolkenbruch dem anderen folgt. Die Hüttenwochen für Jugendliche zwischen 15 und 21 Jahren finden ab Ende Juni bis Mitte Oktober statt. Als Belohnung für den Einsatz erhält jede und jeder den Hüttenpass, mit dem sie oder er im Jahr darauf in zahlreichen Hütten gratis übernachten und die Bergwelt auf eigene Faust erkunden kann.

Alle Informationen sowie das Anmeldeformular zu den Work & Climb- Lagern und den Hüttenwochen 2011 sind zu finden auf www.sac-cas.ch unter « Hütten ». Und Achtung: Die Lager sind beliebt und rasch ausgebucht. Bei Fragen gibt Claudia Bähler gerne Auskunft, Tel. 031 370 18 65 oder E-Mail an claudia.baehler@sac-cas.ch.

Feedback